5. April 2018, 14:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeinvestments: Deutscher Markt verpasst Rekord knapp

“Nachdem im letzten Jahr noch einmal eine Yield-Compression auf breiter Front verzeichnet wurde, haben die Spitzenrenditen im ersten Quartal 2018 eine Verschnaufpause eingelegt. Teuerster Standort bleibt damit Berlin, wo die Netto-Spitzenrendite bei 2,90 Prozent notiert”, sagt Zorn.

Er fährt fort: “Platz zwei belegt München mit 3,00 Prozent und den dritten Rang teilen sich Hamburg und Frankfurt mit jeweils 3,15 Prozent. Mit 3,40 Prozent folgt Stuttgart auf Position fünf und liegt damit vor Düsseldorf (3,50 Prozent) und Köln (3,55 Prozent). Ob im laufenden Jahr vereinzelt noch leichte Renditerückgänge zu beobachten sein werden, bleibt abzuwarten.”

Auch für das Gesamtjahr sei erneut ein außergewöhnliches Investmentjahr mit hoher Nachfrage durch deutsche und ausländische Investoren möglich, da Deutschland neben sehr guten Fundamentaldaten und Rahmenbedingungen auch von seiner Stabilität profitiere.

Stabiles Umfeld begünstigt Wachstum

“Unter Anlegern besteht Einigkeit darüber, dass gerade in Zeiten mit einer Vielzahl von globalen Unsicherheiten und Krisenherden ein hoher Anteil von sicheren Immobilieninvestments die richtige Strategie ist”, so Bienkowski.

Gleichzeitig werden Deutschland allgemein die besten Chancen eingeräumt, ein vergleichsweise hohes Wachstum in einem stabilen politischen und gesamtwirtschaftlichen Umfeld zu erzielen.

Von den aktuellen BIP- und Arbeitsmarktprognosen und den guten Egebnissen der Nutzermärkte ausgehend erwartet BNP Paribas auch 2018 ein Transaktionsvolumen von über 50 Milliarden Euro.

“Bei den Renditen im Core Plus und-Value Add-Segment könnten die starke Nachfrage der Nutzer und die damit perspektivisch einhergehenden Chancen an mehreren Standorten noch zu leichten Renditerückgängen führen“, schließt Bienkowski. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Gewerbeimmobilien:

Gewerbeimmobilien: Büromarkt startet gut ins Jahr

Immobilieninvestments: USA verliert, Europa gewinnt

Gewerbeimmobilien: Günstiges Umfeld für Logistikobjekte

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

myLife mit leichtem Gewinn

Die myLife Lebensversicherung AG, Göttingen, hat mit ihrem Fokus auf provisionsfreie Netto-Produkte weiter Erfolg. Im Geschäftsjahr 2017 wuchs das Neugeschäft im strategischen Kerngeschäft deutlich um 82,1 Prozent – von 60,8 Millionen Euro (2016) auf 110,7 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Immobiliendarlehen: DKB wegen Rückabwicklung verurteilt

Wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg aktuell feststellte, war ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs nicht mehr verpflichtet, die in einem Darlehensvertrag vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...