17. Juli 2018, 10:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Frankfurter Zeil meistbesuchte Einkaufsstraße in Deutschland

Die Zeil in Frankfurt bleibt einer Untersuchung zufolge die meistbesuchte Einkaufsstraße Deutschlands. Das geht aus einem aktuellen Ranking der Immobiliengesellschaft JLL hervor, das am Dienstag in Frankfurt vorgestellt wurde.

Studie: Frankfurter Zeil meistbesuchte Einkaufsstraße in Deutschland

Frankfurt am Main: Die Einkaufsstraße Zeil konnte ihre Führungsposition aus dem Vorjahr verteidigen.

An einem Samstag im April zählten die Experten von JLL innerhalb einer Stunde 14.390 Passanten und damit wie bereits im vergangenen Jahr so viele wie in keiner anderen deutschen Einkaufsmeile.

Auf den weiteren Plätzen des am Dienstag in Frankfurt vorgestellten Rankings folgen die beiden Münchner Lagen Kaufingerstraße und Neuhauser Straße.

Zahlen im Rahmen jährlicher Schwankungen

Die sogenannte Passantenfrequenz ist ein Kriterium für Ladenmieten und daher interessant für die Immobilienwirtschaft. Die ermittelten Zahlen lägen absolut im Rahmen der jährlichen Schwankungen, erklärte der JLL-Manager Dirk Wichner. Das lange prognostizierte Aussterben der Zentren bleibe zumindest in den Groß- und Mittelstädten aus.

Bei den Städten zwischen 250.000 und 500.000 Einwohnern liegt die Wiesbadener Kirchgasse vorn, eine Kategorie darunter (100.000 bis 250.000) sind die Haupteinkaufsstraßen von Trier und Kassel an der Spitze.

In kleineren Städten bis zu 100.000 Einwohnern sind der Grüne Markt in Bamberg und der Gießener Seltersweg besonders stark besucht. Bei Luxuslagen hat die Düsseldorfer Königsallee erstmals den ersten Rang an die neu ausgerichtete Stiftstraße in Stuttgart abgegeben. (dpa-AFX)

Foto: Picture Alliance

 

Mehr Beiträge zum Thema Gewerbeimmobilien:

RICS: Kein Ende des Immobilienbooms in Sicht

Bürovermietung: Topstandorte halten hohes Niveau

Wohn- und Gewerbeimmobilien: Käufernachfrage ist weiter hoch

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...