Anzeige
Anzeige
18. August 2010, 11:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Burghaus wird Vorstand der Deutschen Kautionskasse

Ab dem 01. Oktober 2010 verstärkt Dieter Burghaus den Vorstand des Finanzdienstleisters Deutsche Kautionskasse. Burghaus, zuletzt Senior Manager Finance bei der Creditinfo Schufa GmbH in Wiesbaden, wird bei der Deutschen Kautionskasse für die Bereiche Finanzen und Operations verantwortlich zeichnen.

Dieter-Burghaus-127x150 in Burghaus wird Vorstand der Deutschen Kautionskasse

Dieter Burghaus

“Wir freuen uns, mit Dieter Burghaus einen ausgewiesenen Experten für den Aufbau und die Neustrukturierung in den Bereichen Finanzen, Controlling und Qualitätsmanagement gewonnen zu haben”, erklärt der Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Kautionskasse Dr. Friedrich Ertl.

Der 43-jährige Burghaus startete seine berufliche Laufbahn 1991 im Controlling der BfG Bank AG. 1999 übernahm er die Position als Leiter Finanzen und Controlling bei der Finanz Service GmbH, einer Tochtergesellschaft der Bank.

2001 wechselte Burghaus in die neu gegründete Schufa Holding AG als Leiter Controlling. Hier verantwortete er auch die Entwicklung des unternehmesweiten Business Intelligence Tools. Zudem war er am Aufbau von Qualitäts- und Corporate Risk Management beteiligt.

Seit 2009 war Burghaus bei der internationalen Tochtergesellschaft Creditinfo Schufa GmbH tätig und verantwortete den Finanzbereich der Gruppe für die Aktivitäten in elf Ländern Europas.

“Dieter Burghaus langjährige Erfahrung als Führungspersönlichkeit bei der Schufa und auch sein Engagement im internationalen Bereich des Unternehmens, wird die Entwicklung der Deutsche Kautionskasse positiv beeinflussen,” glaubt Ulrich T. Grabowski, Vorstandssprecher der Deutschen Kautionskasse. (te)


Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Weiter zum Artikel 3 Kommentare […]

    Pingback von Burghaus wird Vorstand der Deutschen Kautionskasse | controling.at — 18. August 2010 @ 16:07

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...