Jürgen A. Junker bleibt CEO der W&W – bis 2026

Der Aufsichtsrat der W&W-Gruppe hat Unternehmenschef Jürgen Junker für fünf weitere Jahre das Vertrauen ausgesprochen

Der Aufsichtsrat der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) hat auf seiner Sitzung am 18. Mai den bis 2021 laufenden Vertrag mit dem Vorstandsvorsitzenden Jürgen A. Junker (50), erneuert. Der neue Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis zum Jahr 2026.

Der Aufsichtsrat der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) hat auf seiner Sitzung am 18. Mai den bis 2021 laufenden Vertrag mit dem Vorstandsvorsitzenden Jürgen A. Junker (50), erneuert. Der neue Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis zum Jahr 2026.

Junker ist seit 2017 Vorstandsvorsitzender der W&W AG. Der Aufsichtsrat hat zudem mit Wirkung zum 1. September 2020 Alexander Mayer (45) in den Vorstand der Dachgesellschaft W&W AG berufen. Er folgt auf Dr. Michael Gutjahr (63), der nach 32 Jahren bei der W&W-Gruppe und ihren Vorläuferunternehmen, davon 21 Jahre als Mitglied des Vorstands, zum 1. September 2020 in den Ruhestand wechselt.

Mayer ist seit 2019 Finanzvorstand der Württembergischen Versicherungen und seit 2015 Sprecher der Geschäftsführung der W&W Asset Management GmbH. Er wird jetzt zusätzlich im Vorstand der W&W AG das Ressort Kapitalanlagen und Rechnungswesen übernehmen. Mayer ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und kam 2002 zur W&W-Gruppe.

Gutjahr ist studierter Mathematiker und trat 1988 in die Allgemeine Rentenanstalt Lebensversicherung AG – später Württembergische Lebensversicherung AG – ein, die heute Teil der W&W-Gruppe ist. In den Unternehmen der Gruppe übte er zahlreiche Führungsfunktionen aus, insbesondere bei den Versicherungsgesellschaften. Allein in der Württembergischen Versicherungsgruppe war er von 2002 bis 2018 im Vorstand tätig.

Die Aufsichtsräte der Gesellschaften haben darüber hinaus die Verträge mit weiteren Vorständen erneuert. Um fünf Jahre bis 2025 und 2026 verlängert wurden jeweils die Verträge von W&W-Vorstand Jens Wieland (54), dem Wüstenrot-Vorstandsvorsitzenden Bernd Hertweck (53) und dem Württembergische-Vorstandsvorsitzenden Thomas Bischof (45). (dr)

Foto: W&W

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.