Ökorenta bringt ersten Publikums-AIF mit eigener KVG

Die Ökorenta AG aus Aurich hat einen weiteren Zweitmarktfonds zur Investition in Anteile an bestehenden Erneuerbare-Energien-Fonds in den Vertrieb gegeben. Verantwortlich ist erstmals die hauseigene KVG.

Der Fonds soll neben Windenergie- verstärkt auch in Solarfonds investieren.

Der Alternative Investmentfonds (Publikums-AIF) Ökorenta Erneuerbare Energien 10 setze das seit 2005 bewährte Konzept fort, dem bereits über 7.000 Kapitalanleger vertrauen, teilt das Unternehmen mit.

Neben der Windenergie, auf der in der Vergangenheit der Schwerpunkt lag, soll die Solarenergie nun auch gezielt in den Fokus rücken und eine stärkere Gewichtung im Portfolio erhalten.

Fondsvolumen bis zu 25 Millionen Euro

Die Beteiligung ist ab 10.000 Euro möglich. Bei einer geplanten Laufzeit von zehn Jahren liegt die prognostizierte Auszahlung bei 154,5 Prozent vor Steuern inklusive Rückzahlung des eingesetzten Kapitals.

Das geplante Fondsvolumen beträgt 15 Millionen Euro und kann auf bis zu 25 Millionen Euro erhöht werden kann. Die Investitionsquote liegt bei 89 Prozent.

Seite zwei: Hauseigene KVG

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.