15. Dezember 2015, 10:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mein Wunsch? Höhere Zinsen.

Fünf Jahre Niedrigzinspolitik zeigen Wirkung. Während die Finanzminister über günstige Konditionen für eine neue Staatsverschuldung jubeln, verzweifeln Finanzberater und Sparer. Guter Rat ist teuer, wenn es um die Altersvorsorge geht.

Die Haff-Kolumne

Höhere Zinsen

Tobias Haff, Procheck24: “Sinkende Zinsen bedeuten einen erhöhten Rückdeckungsbedarf für die Unternehmen. Gerade die früher sehr beliebten, weil bilanziell gut nutzbaren Direktzusagen stellen plötzlich Belastungen dar.”

Die Herausforderungen wachsen: Das gewünschte Ziel der Geldpolitik, zusammen mit etwas Inflation auch Wirtschaftswachstum in den Markt zu bekommen, wird gerade verfehlt.

Statt Inflation stehen wir eher einer Deflation gegenüber, das Wachstumstempo verlangsamt sich.

 Trübe Stimmung

Der Zurückhaltung und dem “Gürtel-enger-Schnallen” folgte in den letzten Jahren das Nachholen. Dennoch wird hierzulande nicht so verschwenderisch auf Rate gekauft wie beispielsweise in den USA: Selbst wenn Ratenkredite aktuell zu Konditionen erhältlich sind, die vor nicht allzu langer Zeit für die Baufinanzierung traumhaft gewesen wären.

Nachdem neue Autos per Abwrackprämie unters Volk gebracht, Urlaube gemacht und neue Haushaltsgeräte gekauft wurden, trübt nun die weltweite ökonomische und politische Lage die Stimmung ein. Die EZB setzt daher ihre Strategie hoher Liquidität und niedriger Zinsen weiter fort.

Billiges Geld immer noch da

Für die Banken war dies nach der Lehman-Krise die einzig richtige Maßnahme gegen den drohenden Kollaps. Inzwischen ist die Lage stabil, das billige Geld aber noch da. Paradoxerweise leiden die Banken nun an den dadurch fehlenden Margen im Zinsgeschäft.

Es mangelt zunehmend an Ideen, die verfügbare Liquidität produktiv zu investieren. Damit stehen Banken, Industrie, Finanzberater und Anleger zumindest vor dem gleichen Problem.

Garantiemodelle leiden

Dass die Anlage in Immobilien und damit die Baufinanzierung noch boomt, darf den Blick auf die wahren Herausforderungen nicht versperren. Während sich Hauskäufer über das Zinsniveau freuen, rechnen sich langfristige Anlageprodukte nur noch schwer.

Garantiezinsen schwinden dahin, ein sinnvoller Anlagemix aus Renten und Aktien ist kaum darstellbar, Garantiemodelle leiden unter dem fehlenden Zins. Jahre, in denen Anleihen ähnliche Kurskapriolen schlagen wie Aktien, zeigen die verkehrte Welt.

Seite zwei: Versicherungswelt getroffen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Gewerbeversicherung: “Trend zu mehr Online-Abschlüssen”

Für den Abschluss von Gewerbeversicherungen wenden sich 83 Prozent der Unternehmen an AO-Vermittler und Makler. Das und mehr zeigt eine aktuelle Studie der Managementberatung EY Innovalue. Cash. sprach mit Marco Gerhardt, Partner bei EY Innovalue, über weitere Ergebnisse und die Entwicklung der Branche.

mehr ...

Immobilien

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Beim Bau eines Hauses fallen Kosten für das Grundstück und den Hausbau sowie Nebenkosten für Steuern, Gebühren und Gutachten an. Die Konditionen der Finanzierung können einen Kredit teuer oder günstig machen. Ein großer Belastungsfaktor ist mittlerweile die Grunderwerbssteuer.

mehr ...

Investmentfonds

Verbraucherschützer: “Neustart” bei Regeln für Wertpapiergeschäfte

Die wachsende Zahl von Vorschriften für die Beratung von Bankkunden bei Wertpapiergeschäften ist aus Sicht von Verbraucherschützern wenig hilfreich – im Gegenteil. 

mehr ...

Berater

Wirecard sieht sich entlastet – Aktie legte kräftig zu

Der Zahlungsdienstleister Wirecard sieht sich nach einer Untersuchung wegen Korruptionsvorwürfe weitgehend entlastet. Die Prüfung durch die Kanzlei Rajah & Tann aus Singapur habe zu keinen Feststellungen zum sogenannten Round-Tripping oder Korruption geführt.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...