Anzeige
Anzeige
16. Oktober 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarvermittlung: Maklermanagement.ag unterstützt Makler

Die Hamburger Vertriebsservice-Gesellschaft Maklermanagement.ag will Makler ab sofort auch bei der Vermittlung von Nettotarifen unterstützen. Das Unternehmen setzt dabei auf einen dualen Ansatz, nach dem Berater netto- und provisionsbasierte Tarife gleichberechtigt nebeneinander anbieten.

Maklermanagement.ag steigt in die Honorarvermittlung ein

Jürgen Riemer, Maklermanagement.ag: “Mit der Vermittlung von Nettotarifen können sich Makler neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen.”

“Wir unterstützen Makler, die den Schritt in die Netto-Welt gehen, aber gleichzeitig auch Anlass bezogen das provisionsbasierte Geschäft weiter betreiben möchten”, sagt Jürgen Riemer, Vorstand der Maklermanagement.ag. “Mit der Vermittlung von Nettotarifen können sich Makler neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen.” Nach Ansicht von Riemer gibt es daher keinen günstigeren Zeitpunkt, um sich als Makler mit neuen Beratungsstrategien zu befassen.

Neue Beratungsansätze und Produkte

Zur Vertriebsunterstützung hat die Maklermanagement.ag neue Beratungsansätze für Zielgruppen entwickelt, die derzeit eine höhere Akzeptanz für Nettotarife haben. Hierzu zählt das Unternehmen Freiberufler, Selbstständige und besser Verdienende. Das Produktangebot erstreckt sich über Basisrentenversicherungen, Einmal-Anlageprodukte und Versicherungen für die betriebliche Altersversorgung.

Die Nettotarife wurden von der Basler Lebensversicherungs-AG entwickelt. Um die neuen Nettotarife zu vermitteln, müssen sich die Makler zunächst über die Maklermanagement.ag an die Basler Lebensversicherungs-AG aninden. An Honorarvermittlung interessierte Makler können dann mit einer zusätzlichen Vereinbarung für die Vermittlung von Nettotarifen einen Zugang zu einer separaten Angebotssoftware erhalten.

Gesellschaft für Maklerservice rund um die Honorarvermittlung

Die Maklermanagement.ag nutzt die Dienste der Vinea Makler-Service GmbH, die sich im Maklermarkt auf die Vertriebsunterstützung und die Organisation sämtlicher Abläufe rund um die Honorarvermittlung spezialisiert hat, um den Maklerservice rund um die Honorarvermittlung zu organisieren.

Zu den Leistungen von Vinea Makler-Service zählen Schulungen, Vertriebsansätze zur Kundenansprache, Bereitstellung geprüfter Honorarvereinbarungen sowie die Organisation administrativer Vorgänge rund um das Inkasso und die Weiterleitung des Honorars.

Die Serviceleistungen werden erst wenn ein Makler Geschäft eingereicht hat, mit ihm abgerechnet. Die Gebühr richtet sich nach der Höhe der vom Kunden beantragten Beitragssumme. “Auch unter diesem Aspekt ist der Einstieg in die Honorarvermittlung mit uns für Makler, die dieses Geschäft nur gelegentlich und in Ergänzung zu den gängigen Courtagemodellen betreiben möchten, sehr interessant”, so Riemer. (jb)

Foto: Maklermanagement.ag

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...