Anzeige
11. September 2017, 13:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungsvergleich: Wefox startet Rating

Das Insurtech Wefox hat ein Rating auf seine Serviceplattform integriert. Das “Wefox Insurance Score Rating” berücksichtigt neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis von Versicherungsprodukten auch die Kundenzufriedenheit über die gesamte Vertragslaufzeit.

Versicherungsvergleich: Wefox startet Rating

Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis wird für das Wefox Insurance Score Rating auch die Zufriedenheit der Kunden herangezogen.

Das Insurtech will mit dem Produktrating Makler und Endkunden bei Bewertung und Abschluss von Versicherungen unterstützen. Für die Bewertung der Produkte wird laut Wefox neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis auch die Zufriedenheit der Kunden herangezogen. An der Entwicklung des Ratings waren demnach die Universität St. Gallen und die Strategieberatung EY Innovalue beteiligt.

“Wir freuen uns, das Rating mit Wefox und EY kontinuierlich aus Kundensicht weiterzuentwickeln. Im Mittelpunkt wird dabei das Endkundenerlebnis entlang der Versicherungs-Customer-Journey stehen”, sagt Professor Dr. Peter Maas, Vizedirektor des Instituts für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen.

“Versicherungsleistung und Kundenzufriedenheit werden auf einen Blick vergleichbar”, sagt Wefox-CMO Willi Ruopp. Die Ergebnisse für das Preis-Leistungs-Verhältnis und für die Kundenzufriedenheit werden getrennt ausgewiesen, so dass Makler nachvollziehen können, wie das Gesamtergebnis zustande kommt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird derzeit laut Wefox im Gesamtergebnis noch übergewichtet. “Wir können uns vorstellen, dass sich die Gewichtung mittelfristig verschieben wird”, meint Ruopp. Man begreife das Rating nicht als starres Modell, sondern als Entwicklungsprozess.

Fünf Kriterien für die Kundenzufriedenheit

“Die bisherigen Vergleiche konzentrieren sich im Wesentlichen auf einen Prämien- und Bedingungsvergleich. Dies spiegelt jedoch nur einen Teil des Versicherungserlebnisses von Kunden wider”, sagt Dr. Nils Mahlow, Director bei EY Innovalue.

In das Rating fließen neben der Preis-Leistungsbewertung demnach fünf Kriterien für die Kundenzufriedenheit ein. Im Einzelnen werden Geschwindigkeit, Komfort, Servicequalität, Fairness, Transparenz und die Reputation des Versicherers bewertet. Dabei wird auf Marktdaten und die Ergebnisse aktueller Studien gesetzt.

In der Kategorie Servicequalität wird auf die diesjährige Marktstudie “Fairness von Versicherern” des Beratungsunternehmens Servicevalue zurückgegriffen. In die Preis-Leistungsbewertung gehen die Daten des Vergleichsrechners von Innosystems ein. Die Ergebnisse weiterer Rating-Anbieter sollen demnächst integriert werden. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Mehr zum Thema:

Wie wählen die Deutschen ihre Versicherer?

Die bekanntesten Versicherungsmarken

Die fairsten Rechtsschutzversicherer aus Kundensicht

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...