Anzeige
6. Mai 2011, 15:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AfW-Vermittlerbarometer: Mehrheit will Erlaubnis für Fonds beantragen

Was denken die Vermittler über die anstehende Regulierung? Das fragte der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW unter anderem in seiner aktuellen Umfrage. Ergebnisse wurden auf dem siebten Entscheidertreffen in Sommerfeld bei Berlin präsentiert.

Antrag-127x150 in AfW-Vermittlerbarometer: Mehrheit will Erlaubnis für Fonds beantragenAufgerufen waren alle Vermittler, sich zu aktuellen Fragestellungen rund um das Thema Finanzdienstleistung zu äußern. 542 Teilnehmer hatten sich daran beteiligt.

Ein großes Thema war das aktuelle Regulierungsvorhaben der Bundesregierung zum Beteiligungsvertrieb. Wird der Gesetzentwurf nach dem derzeitigen Stand umgesetzt, wird der Paragraf 34 der Gewerbeordnung um den Buchstaben f ergänzt. Dann müssen Vermittler geschlossener Beteiligungen und Investmentfonds über eine Erlaubnis verfügen.

Von den Teilnehmern am Vermittlerbarometer würden 93 Prozent eine Erlaubnis für Investmentfonds beantragen und 55 Prozent für geschlossene Fonds. Eine Erlaubnis für sonstige Vermögensanlagen wie beispielsweise Genussrechte ziehen noch knapp 22 Prozent in Erwägung.

Die Alternative, keine Erlaubnis zu beantragen und statt dessen nur noch fondsgebundene Versicherungsprodukte zu vermitteln, ziehen immerhin 18 Prozent der Befragten in Betracht, für 73 Prozent kommt das nicht in Frage.

AfW rechnet mit über 57.000 Erlaubnisanträgen bei IHKn

Der AfW nahm diese Zahlen zum Anlass, eine erste Hochrechnung darüber anzustellen, wie viele Versicherungsvermittler sich künftig bei den Industrie- und Handelskammern (IHK) als Finanzvermittler registrieren. Danach würden 31.500 der im Register stehenden 44.573 Versicherungsmakler eine Erlaubnis beantragen. Bei den 33.305 ungebundenen Versicherungsvertretern, sei mit 25.600 Neuregistrierungen zu rechnen. Insgesamt sei also mit 57.100 Anträgen zu rechnen. “Die im Raum stehende Zahl von 80.000 ist durchaus realistisch”, sagte AfW-Vorstand Frank Rottenbacher.

Seite 2: Wie die Vermittler zur Alte-Hasen-Regel stehen

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] fragte der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW unter anderem in seiner aktuellen Umfrage. […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein AfWVermittlerbarometer, beantragen, Erlaubnis, FONDS, für, Mehrheit […]

    Pingback von AfW-Vermittlerbarometer: Mehrheit will Erlaubnis für Fonds beantragen | Mein besster Geldtipp — 9. Mai 2011 @ 09:05

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Immobilienverrentung mit Nießbrauchrecht – die Knackpunkte

Das Vermögen vieler Senioren ist in Immobilieneigentum gebunden. Eine Immobilienverrentung durch ein sogenanntes Nießbrauchrecht kann den Eigentümern zu mehr finanzieller Freiheit verhelfen und bietet gleichzeitig Chancen für Investoren.

Gastbeitrag von Otto Kiebler, Haus plus Rente

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...