Anzeige
11. Dezember 2013, 12:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

34f GewO: Knapp 40.000 Registrierungen

Laut der offiziellen Statistik des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) sind zu Ende November rund 39.000 Finanzanlagenvermittler mit einer Erlaubnis gemäß Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) im Register eingetragen. Die meisten Vermittler sind in Bayern registriert.

Finanzanlagenvermittler-Register: Weniger Eintragungen als erwartet

Die Anzahl der registrierten Finanzanlagenvermittler hat sich seit Ende Juli um über 8.000 erhöht.

Insgesamt haben sich 38.650 Finanzanlagenvermittler registrieren lassen. Es wurden 38.033 Erlaubnisse für die Vermittlung von Investmentfonds, 10.800 Erlaubnisse für die Vermittlung geschlossener Investmentvermögen sowie 6.122 Erlaubnisse zur Vermittlung von sonstigen Vermögensanlagen erteilt und eintragen.

Damit hat sich die Anzahl der registrierten Finanzanlagenvermittler erneut deutlich erhöht. Zu Ende Juli waren 30.402 Finanzanlagenvermittler im Register erfasst. 30.019 Eintragungen entfielen auf Erlaubnisse für die Vermittlung von Investmentfonds, 8.258 auf Erlaubnisse für die Vermittlung von geschlossenen Fonds und 4.502 Erlaubnisse zur Vermittlung von sonstigen Vermögensanlagen.

Bayern hat die meisten Finanzanlagenvermittler

Dennoch bleibt die Zahl der Registrierungen knapp hinter den Erwartungen der Branche zurück. Der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. (AfW) war davon ausgegangen, dass bis Oktober mehr als 40.000 Finanzanlagenvermittler registriert sein würden.

Finanzanlagenvermittler-Register: Weniger Eintragungen als erwartet

Die meisten Finanzanlagenvermittler sind in Bayern registriert, gefolgt von Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Quelle: DIHK

Von den 38.650 Finanzanlagenvermittler haben sich 7.268 in Bayern registrieren lassen. Der Freistaat weist damit die größte Anzahl an Registrierungen auf. Auch in Nordrhein-Westfalen (6.206) und Baden-Württemberg (6.158) haben sich deutlich mehr Finanzanlagenvermittler im Register erfassen lassen, als in den übrigen Bundesländern.

In Hessen (3.180), Niedersachsen (3.025) und Sachsen (2.832) sind jeweils immerhin rund 3.000 Finanzanlagenvermittler registriert. Die geringste Anzahl an Eintragungen weisen die Register der Bundesländer Bremen (203), Saarland (430) und Mecklenburg-Vorpommern (632) auf.

Finanzanlagenvermittler-Register: Weniger Eintragungen als erwartet

Am wenigsten Finanzanlagenvermittler haben sich in Bremen, dem Saarland und Mecklenburg-Vorpommern registrieren lassen. Quelle: DIHK

(jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

“Verspüren wieder gesteigertes Interesse an bKV-Produkten”

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) gilt unter Marktbeobachtern als “schlafender Riese”. Versicherungsmakler Siegfried Tretter sagt, worauf er bei einer bKV-Implementierung im Unternehmen achtet und was ihn an der Strategie mancher Krankenversicherer stört.

mehr ...

Immobilien

Schwäbisch-Hall-Chef verteidigt Kündigung von Bausparverträgen

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hält angesichts niedriger Zinsen an der Kündigung zahlreicher alter Verträge fest. Wer die Zuteilung aus Bausparverträgen über Jahre hinweg ablehne, ist nach Ansicht des Vorstandschefs auch nicht mehr daran interessiert.

mehr ...

Investmentfonds

Rohstoffe profitieren von Jackson Hole

In der vergangenen Woche stand an den Kapitalmärkten das Notenbanktreffen in den Vereinigten Staaten an dem Ort Jackson Hole im Vordergrund. Die Veranstaltung bewegte auch die Rohstoffpreise.

mehr ...

Berater

Postbank macht App multibankenfähig

Wie die Postbank mitteillt, können ihre Kunden ab sofort über die hauseigene App “Postbank Finanzassistent” auch ihre Konten bei anderen deutschen Banken und Bezahldiensten einsehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hapag-Lloyd-Chef: Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger

In der krisengebeutelten internationalen Containerschifffahrt kommt die Reederei Hapag-Lloyd nach den Worten von Vorstandschef Rolf Habben Jansen nicht an einer Fusion mit der arabischen UASC vorbei.

mehr ...

Recht

Schadenregulierung keine Nebenleistung der Maklertätigkeit

Mit seiner überraschenden Versteegen-Entscheidung hat der BGH nicht nur das Berufsbild des technischen Maklers abgeschafft. Er stellt auch den Maklerstatus insgesamt in Frage, was kritisch betrachtet werden sollte. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...