Anzeige
Anzeige
26. November 2013, 12:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Infinus: Weitere Unternehmen stellen Insolvenzanträge

Gestern haben fünf weitere zur Dresdener Infinus-Gruppe gehörende Gesellschaften Insolvenzanträge gestellt. Bisher sind insgesamt zehn Unternehmen vorläufig insolvent, darunter auch die “rote” Infinus AG Ihr Kompetenzpartner (IKP).

Infinus: Neun Unternehmen vorläufig insolvent

Mit der IKP ist nun auch das größte und umsatzstärkste Unternehmen der Gruppe um Infinus und Future Business vorläufig insolvent.

Wie die Sprecherin des Dresdener Amtsgerichts Birgit Keeve Cash. auf Anfrage mitteilte, hat das Gericht am 21. November für die rote Infinus das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wurde demnach Rechtsanwältin Bettina Schmudde. Die vorläufigen Insolvenzen bei Future Business (Insolvenzverwalter: Dr. Bruno M. Kübler) und Prosavus (Insolvenzverwalter: Frank-Rüdiger Scheffler) wurden bereits am 14. beziehungsweise 15. November angeordnet.

Seit der vergangenen Woche sind sieben weitere Unternehmen der Infinus-Gruppe vorläufig insolvent: Infinus PR & Marketing (Insolvenzverwalter: Dr. Bruno M. Kübler), Eco Consort (Insolvenzverwalter: Frank-Rüdiger Scheffler), Value Consort (Insolvenzverwalter: Frank-Rüdiger Scheffler) Fubus Plus 1. Vermögensverwaltung (Insolvenzverwalter: Nils Freudenberg), Capital Business (Insolvenzverwalter: Dr. Franz-Ludwig Danko), Moritzburger Versicherungsmakler (Insolvenzverwalter: Dr. Franz-Ludwig Danko), Infinus Hausverwaltung (Insolvenzverwalter: Dr. Franz-Ludwig Danko).

Fünf weitere Insolvenzanträge gestellt

Wie Gerichtssprecherin Keeve berichtet, haben an diesem Montag zudem fünf weitere Gesellschaften aus der Infinus-Gruppe einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Die Antragsteller sind demnach Eco Consort Private Equity, Eco Consort Real Estate, IFP Infinus Financial Partner, Value Consort Private Equity und Value Consort Real Estate. Über die Insolvenzanträge auf ein Schutzschirmverfahren zur Sanierung in Eigenverwaltung der die MAS Finanz und die MAS Vermögensverwaltung wurde demnach noch nicht entschieden.

Der Finanzkonzern Fubus und das Emissionshaus Prosavus hatten infolge der Ermittlungen gegen die Infinus-Gruppe Insolvenzanträge gestellt. Gegen Infinus wird wegen Betrugsverdachts ermittelt. Beamte der Staatsanwaltschaft Dresden und des Landeskriminalamts Sachsen hatten im Zuge einer Razzia am 5. November die Geschäftsräume von rund 30 Firmen sowie Privaträume in Deutschland und Österreich untersucht. Sechs Beschuldigte wurden festgenommen. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Cash.Gala 2016 – die Highlights

Führende Vertreter der Finanzbranche trafen sich anlässlich der Cash.Gala 2016 in Hamburg-Blankenese. Sehen Sie die Höhepunkte des Abends mit der Vergabe der Financial Advisors Awards, des Cash.-Marketingpreises und der Ehrung des “Man of the Year” in Bildern.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank treibt Rohstoffpreise

Zuletzt gewannen die Rohstoffe wieder deutlich an Boden. Damit setzt sich die überwiegend positive Entwicklung in diesem Jahr fort.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 5. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...