Anzeige
Anzeige
3. Dezember 2013, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“BU-Leads gewinnen an Relevanz”

Daniel Hoffmann ist Gründer und Vorstand des Berliner Anbieter für Leads Finanzen.de. Cash. hat mit ihm über Leadsqualität, die aktuelle Konsolidierung und die Zukunft des Leadsmarkt gesprochen.

Leads: Die Nachfrage ist breiter geworden

“Leads für private Krankenversicherungen werden weniger generiert und nachgefragt.”

Cash.: Bei den Leadsanbietern hat es in den letzten Jahren einige Fluktuation gegeben. Hat sich Qualität durchgesetzt?

Hoffmann: Die Qualität der Leads ist als unverändert zu betrachten. Es setzt eine erste Konsolidierung ein. Mehrere Leadanbieter haben sich aus dem Geschäft verabschiedet oder den Fokus verlagert. Die Leadnachfrage ist breiter geworden. Leads für private Krankenversicherungen werden weniger generiert und nachgefragt. Dafür gewinnt die Berufsunfähigkeitsversicherung an Relevanz.

Aber auch Leads für weniger provisionsträchtige Produkte wie Risikolebensversicherung, private Sachversicherungen oder Pflegeversicherung werden immer häufiger nachgefragt. Immer mehr Vermittler beginnen den Lead als Einstieg in die Kundenbeziehung zu verstehen, bei der die kurzfristige Provision an Relevanz verliert und der “Customer Lifetime Value” an Bedeutung gewinnt. Eine Entwicklung, die wir als sinnvoll und gesund erachten. Zudem gewinnt die Onlineberatung an Bedeutung. Die Vermittler beginnen vermehrt bundesweit Leads zu kaufen und die Kunden online zu beraten.

Wie lange dauert es, bis der Lead beim Berater ist und welchen Einfluss hat das auf die Qualität der Leads?

Der Markt hat sich diesbezüglich nicht geändert. Wir vermitteln 70 Prozent der Leads in Echtzeit und 30 Prozent innerhalb von drei Stunden. Im Rest des Marktes hat sich, was die Lead-Auslieferungsgeschwindigkeit betrifft, nicht viel verändert. In der Regel dauert es einige Stunden und teilweise sogar Tage, bis der Lead beim Berater ist. Laut einer Befragung unserer Vermittler verliert ein Lead nach acht Stunden die Hälfte seines Wertes. Wir halten das für eine eher optimistische Schätzung.

Bieten Sie zusätzliche Services über die Leadsvermittlung hinaus? 

Wir bieten den Beratern einen umfangreichen Leitfaden zur optimalen Arbeit mit Leads und einen überdurchschnittlichen Kundenservice. Unser Team entwickelt unser Leadsystem gemeinsam mit unseren Leadkäufern laufend weiter und setzt seit Jahren konsequent auf Innovationen und stetige Verbesserung.

 

Seite zwei: “Die Margen der Leadsanbieter stehen unter immer größer werdenden Druck”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

2 Kommentare

  1. Das ist Top, Herr Porazik, aber fairerweise muss natürlich auch gesagt werden, das die Fonds Finanz nicht verschenkt, sondern sich bei der Provision eine schöne Scheibe abschneidet. Aber, es ist halt ein Geben und Nehmen.

    Kommentar von Nils Fischer — 4. Dezember 2013 @ 09:51

  2. Hallo,
    finanzen.de Leads Kosten übernimmt die Fonds Finanz. Den für jeden Leadkunden, den ein Vermittler bei Fonds Finanz einreicht, bekommt der Vermittler einen gleichwertigen Leadkunden kostenfrei von finanzen.de gesponsort von Fonds Finanz.
    Gruß
    Norbert Porazik

    Kommentar von Norbert Porazik — 3. Dezember 2013 @ 22:50

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...