22. Juli 2014, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds Finanz hat Software überarbeitet

Das Kundenverwaltungsprogramm des Münchner Maklerpools “Venta KVM” bietet ab sofort neue Funktionen. Wie Fonds Finanz mitteilt, wurde die Software in Zusammenarbeit mit dem Softwarehaus Fincon überarbeitet. Das Update ermöglicht unter anderem eine Bestandsübertragung aus der Software zu starten.

Fonds Finanz bringt Software-Update

Der Münchener Maklerpool Fonds Finanz hat sein Kundenverwaltungsprogramm Venta um neue Funktionen ergänzt.

Im Zuge des kürzlich vorgestellten Konzepts “100 % Bestandssicherung” ist es künftig laut Fonds Finanz möglich, Bestandsübertragungen direkt aus Venta veranlassen zu können. Bei der Übertragung mehrerer Verträge entfalle demnach nicht nur die erneute manuelle Eingabe von Kundendaten, sondern auch der Umweg über die Webseite des Maklerpools. Hat der Vermittler in Venta Datenschutzerklärungen und Maklervollmachten des jeweiligen Kunden hinterlegt, so werden laut Fonds Finanz diese ebenfalls automatisch mit angefügt.

“Das Thema Bestandssicherheit ist für uns von zentraler Bedeutung. Deshalb war es uns auch wichtig, diesen Bereich bei Venta bestmöglich zu integrieren. Mit wenigen Mausklicks können die Vertragsdaten jetzt sofort importiert werden – für unsere Vermittler ist das praktisch und spart außerdem jede Menge Zeit”, so Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Update soll Effizienz erhöhen

Ein Ziel des Updates war laut Fonds Finanz die Optimierung der Benutzerfreundlichkeit. Datensätze lassen sich nun mithilfe unterschiedlichster Filter beispielsweise nach Provisionsart oder Sparte auswerten. Auch die Möglichkeit Vorlagen wie Briefanschreiben in Venta zu hinterlegen und bei Bedarf abzurufen, soll die Effizienz erhöhen.

Wenn ein Vermittler mit Kooperationspartnern zusammenarbeitet, kann er in der überarbeiteten Version von Venta erstmals Dritten Zugriff auf die Daten gewähren. Darüber hinaus hat Fonds Finanz in eine neue Datenbanktechnik investiert, um Zugriffszeiten und Performance der Datenbereitstellung und die Datensicherheit an sich zu verbessern.

In Online-Schulungen können sich Interessierte für den Umgang mit der Software anleiten lassen. Die Schulungstermine und die Möglichkeit zur Anmeldung sind unter  www.anmelden.org/ff-venta-neues19/ abrufbar. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...