Anzeige
Anzeige
14. Mai 2014, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pools & Finance: Blau Direkt geht

Die “Pools & Finance 2014” konnte einen neuen Besucherrekord verzeichnen.  Über 3.200 Interessierte folgten der Einladung der neun Veranstalter in das Forum auf dem Frankfurter Messegelände. Trotz dieser positiven Entwicklung verlässt der Lübecker Maklerpool Blau direkt den Kreis der Veranstalter.

Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord

Blau Direkt gehörte seit der Premiere der “Pools & Finance” in Darmstadt 2012 zu den Ausrichtern. Zur “Pools & Finance 2014” hatten neben Blau Direkt die Maklerpools BCA, Degenia Versicherungsdienst, Fondskonzept, Jung, DMS & Cie. (JDC), Maxpool und Netfonds sowie die Verbände AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. (AfW) und VuV Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV) geladen.

Im Rahmen der Pressekonferenz der Veranstalter teilte Blau-Direkt-Geschäftsführer Oliver Pradetto mit, das der Lübecker Maklerpool bei der “Pools & Finance 2015” nicht mehr dabei sein wird. Diese Entscheidung habe man am Abend vor der “Pools & Finance 2014” getroffen. Laut Pradetto sei das jedoch keine Misstrauensbekundung gegenüber der Messe.

Blau Direkt will Kräfte bündeln

Blau Direkt sei in den vergangenen drei Jahren stets gerne bei der “Pools & Finance” dabei gewesen. Dennoch sei er der Ansicht, dass das “Messethema schwieriger wird” und es daher Veränderungen des Konzepts bedürfe. Zudem begründete er die Entscheidung mit der anstehenden Provisionsbegrenzung bei den Lebensversicherungen.

“Wir rechnen damit, dass aufgrund dieser Pläne 20 bis 30 Prozent der heutigen Vermittler aus dem Markt ausscheiden werden”, so Pradetto. Um die angeschlossenen Maklerpartner durch diese harte Phase begleiten zu können, wolle der Maklerpool seine Kräfte darauf konzentrieren.

Nicht alle Messeveranstalter teilen indes diese Prognose eines Vermittlerschwunds. “Es wird kein “Makler-Sterben” geben, Selbst wenn der LV-Deckel wirklich kommen sollte”, kommentierte AfW-Vorstand Norman Wirth. Einige Maklerpool-Vorstände schlossen sich indes Pradettos Einschätzung an. Fondskonzept-Vorstand Hans-Jürgen Bretzke rechnet sogar mit einem noch stärkeren Rückgang der Vermittlerzahlen.

Seite zwei: Offen für neue Veranstalter

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...