9. März 2016, 08:57

B- und C-Städte: Lage, Lage Lage?

Auch B- und C-Städte liegen bei Kaufinteressenten für Immobilien immer mehr im Trend. Sollten Anleger an diesen Nebenstandorten eher auf gute und sehr gute, oder auf mittlere Lagen setzen?

Lage, Lage Lage

Bonn zählt zu den vielversprechenden B-Städten.

“Grundsätzlich sollte man zur Risikominimierung an B- und C-Standorten zunächst auf gute bis sehr gute Lagen schauen, da auch an diesen Standorten die Bevölkerung zunächst versucht, in den besseren Lagen eine Wohnung zu bekommen. Das klassische Kriterium ,Lage, Lage Lage‘ ist insbesondere in schwächeren Makrolagen nicht zu vernachlässigen”, betont Roman Heidrich, National Director bei Jones Lang LaSalle Deutschland.

Potenzial bei mittleren Lagen

Zwar würden gute und sehr gute Lagen immer niedrigere Renditen aufweisen, dafür sei ein Investment dort sicherer. In mittleren Lagen seien die Renditen oft höher.

“Die höchsten Renditen erzielt man in einfachen Lagen, besonders in Baujahren der Nachkriegsjahrzehnte oder Plattenbauten oder in Gebieten des ehemaligen sozialen Wohnungsbaus und der Großwohnsiedlungen. Allerdings sind das eher ,Profiobjekte’, die Erfahrung mit schwierigen Immobilien voraussetzen und sich nur eingeschränkt für einen Privatinvestor eignen”, erläutert Heidrich.

Nach Einschätzung von Daniel Ritter, Geschäftsführender Gesellschafter bei von Poll Immobilien, haben auch mittlere Lagen an Nebenstandorten vielfach Potenzial.

“Wir beobachten in einer großen Anzahl von Städten eine hohe Nachfrage nicht nur in den bevorzugten, sondern zunehmend auch in den mittleren Lagen, wo die Wertsteigerungen bei Veräußerung gegebenenfalls höher sind. Solche bisher eher unbeachteten Lagen können sich schnell zu Trendvierteln entwickeln, bei dann wachsender Nachfrage und steigenden Preisen. Dies folgt dem Muster, das wir aus den großen A-Städten kennen, und gilt an vielen kleineren Standorten, vorausgesetzt, die lokale Infrastruktur stimmt”, sagt Ritter.

Seite zwei: Individuelle Voraussetzungen sorgsam prüfen

Weiter lesen: 1 2


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Knip holt 19-Jährigen in den Vorstand

Das Insurtech-Unternehmen Knip hat den 19-jährigen Jan Thurau in die Führungsetage berufen. Thurau werde als Chief Technology Officer (CTO) “Deutschlands jüngster Vorstand” sein, teilte das Versicherungs-Startup in Berlin mit.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Investment erwirbt vier Wohnportfolios in Berlin

Die Deutsche Investment hat für ihren zweiten Wohnimmobilien-Spezialfonds ‚Deutsche Investment – ZBI Wohnen II’ vier Wohnimmobilienportfolios mit insgesamt 32 Objekten in Berlin erworben.

mehr ...

Investmentfonds

Zeichen für Zinserhöhung in den USA verdichten sich

In der vergangenen Handelswoche meldeten sich eine Reihe von Mitgliedern der US-Notenbank zu Wort und teilten den überraschten Marktteilnehmern mit, dass auf Basis der aktuellen Datenlage nichts gegen eine Zinserhöhung schon im Juni oder Juli spreche.

mehr ...

Berater

Plansecur feierte 30-jähriges Bestehen

Der Kasseler Finanzvertrieb Plansecur hat am vergangenen Wochenende sein 30-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsfest gefeiert. Auftakt der Veranstaltung bildete ein Gottestdienst für Mitarbeiter und Berater in der Unternehmenszentrale, nach dem es zum Feiern in den Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe ging.

mehr ...

Sachwertanlagen

Energiebranche legt Warnminute gegen EEG-Reform ein

Mehrere Tausend Beschäftigte aus Betrieben der erneuerbaren Energien haben sich am Mittwoch in Norddeutschland an einer Warnminute “5 vor 12” für die Energiewende beteiligt. 

mehr ...

Recht

BU: Keine Beraterhaftung bei Falschangaben

Nach einer Entscheidung des Landgerichts Krefeld, kann die Vermittlerhaftung trotz fehlgeschlagener Umdeckung einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ausgeschlossen sein (Urteil vom 17. Dezember 2015 – 3 O 29/15 – VertR-LS). Grund: Mitverschulden.

mehr ...