Anzeige
Anzeige
25. November 2014, 12:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Indexpolicen: Renditechancen mit Sicherheitsnetz

Dem niedrigen Zinsumfeld am Kapitalmarkt und den veränderten Sicherheitsbedürfnissen der Kunden begegnet die Versicherungswirtschaft zunehmend mit modernen Indexpolicen.

Gastbeitrag von Ellen Ludwig, Ascore Das Scoring GmbH

Indexpolicen: Renditechancen mit Sicherheitsnetz

Ellen Ludwig: “Der Markt der Indexpolicen dürfte in den kommenden Jahren mit neuen Produkten weiter wachsen.”

Den Unkenrufen von Verbraucherzentralen und Versicherten-Verbänden zum Trotz sind noch immer mehr als drei Viertel der Bundesbürger vom Sinn und Zweck einer Lebensversicherung überzeugt. Dies belegt eine aktuelle Erhebung einer großen Lebensversicherung, die hierzu 1.000 Personen unter anderem zu den Gründen für den Abschluss einer Lebensversicherung befragte. Der Wunsch nach Sicherheit und Risikominimierung geht laut der Studie einher mit einer ansteigenden Angst vor Altersarmut.

 Alternative im Niedrigzinsumfeld

Um die zu erwartende Versorgungslücke auszugleichen, müssen beim jetzigen niedrigen Zinsniveau vergleichsweise hohe Beiträge aufgewendet werden. Im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Renditechance hat die Versicherungswirtschaft reagiert und Produkte entwickelt, die beide Kundenbedürfnisse kombinieren.In der klassischen Variante der Rentenversicherung fließt das Vorsorgekapital ausschließlich in das Sicherungsvermögen der Gesellschaft, auch Deckungsstock genannt. Dieser unterliegt strengen Regeln und ist sehr sicherheitsorientiert ausgerichtet.

Im aktuellen Niedrigzinsumfeld hat es diese Anlageform aus Renditesicht daher schwer. Fondsgebundene Rentenversicherungen ermöglichen je nach persönlicher Risikoneigung und Fondsauswahl eine höhere Renditechance, unterliegen aber ebenso einer erhöhten Volatilität und bergen das Risiko von Kursverlusten. Häufig muss das Anlagekonzept zudem aktiv gemanagt werden, was eine intensive Beschäftigung mit dem Kapitalmarkt voraussetzt.

Chance und Garantie

Was aber bei lang anhaltender Niedrigzinsphase zunehmend schwieriger wird, ist die gleichzeitige Erzeugung von attraktiven Gesamtverzinsungen und Garantieleistungen. Die Suche nach risikoärmeren Anlagemöglichkeiten neben einer Garantiesicherung führt daher zum Index. Die meisten Indexpolicen investieren in den europäischen Aktienmarkt. Das Index-Investment zieht in der Regel den Euro Stoxx 50 heran und partizipiert so von der Kursentwicklung der 50 führenden Unternehmen im Euroraum.

Der Euro Stoxx 50 hat sich in den vergangenen Jahren zum wichtigsten Kursindex Europas entwickelt, Auswahlkriterium für die Aufnahme in den Euro Stoxx ist die Marktkapitalisierung in Bezug auf den Streubesitz. Die im Index gegebene breite Diversifikation reduziert das Risiko im Vergleich zu Investments in einzelne Aktien. Und trotzdem wirkten sich die Abschwächung der globalen Konjunktur und die Eurokrise beispielsweise im Jahr 2011 mit hohen Kursverlusten auch auf den Index aus. Ein Versicherer nutzt daher die Risikodiversifikation auch durch Streuung der Anlage auf verschiedene Indizes.

 

Seite zwei: Indizes bieten langfristige Vorteile

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Einrichtungsauftrag: Ohne Versicherungsvertrag keine Vergütungspflicht

Wurde ein Nettopolicenvertrag von dem Versicherungsnehmer wirksam widerrufen, stehen dem Versicherungsvertreter aus einem sogenannten “Einrichtungsauftrag” zur Vermittlungsvergütung keine Zahlungen zu. Dies entschied das Landgericht Stuttgart.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Donald sieht rot

Donald Trump bewegt die Börse – und das schon lange bevor der US-Präsident offiziell in Amt und Würden ist. Besonders gilt das für die Schwellenländer. Gastkommentar von Dr. Mauricio Vargas, Union Investment

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...