Anzeige
17. Juli 2014, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Vor der PKV-Tarifwechselberatung ist zu warnen”

Kathrin Pagel, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Versicherungsrecht von der Kanzlei Sandkühler Schirmer, erklärt, wie Makler Haftungsrisiken bei der PKV-Beratung vermeiden können und was bei Antragstellung und Tarifwechsel zu beachten ist.

PKV-Tarifwechsel

“Anspruchsvoll wird auch die Beratung im Zusammenhang mit Mehrleistungen, Pauschalprämien und damit im Zusammenhang stehenden möglichen neuen Gesundheitsprüfungen beim Wechsel.”

Cash.: Wie sehen Sie das Haftungsrisiko für Versicherungsmakler in der PKV-Beratung?

In der PKV-Beratung besteht ein nicht geringes Haftungspotenzial für Versicherungsmakler – beispielsweise sowohl bei der Antragstellung als auch bei einem Tarifwechsel.

So muss der Versicherungsnehmer im Zuge der Antragstellung genaue Angaben im Rahmen seiner vorvertraglichen Anzeigepflichten machen und sucht Unterstützung bei seinem Versicherungsmakler. Hier liegt ein mögliches Haftungsrisiko für den Versicherungsmakler.

Viele Rechtsstreitigkeiten begründen sich in diesem Bereich dadurch, dass der Versicherer wegen einer Verletzung von Anzeigepflichten die Leistung verweigert und der Versicherungsnehmer daraufhin seinen Makler in die Haftung nimmt.

Wie können Makler derartigen Risiken im Beratungsgespräch entgegenwirken?

Bei der Beratung ist darauf zu achten, dass dem Versicherungsnehmer sämtliche Fragen des Versicherers zur Kenntnis gelangen und dieser sich der Notwendigkeit bewusst ist, die Fragen auch richtig und vollständig zu beantworten. Sobald Versicherungsmakler ihren Versicherungsnehmer nicht in notwendiger Weise unterstützen oder unrichtig beraten, begeben sie sich schnell in eine Haftungsfalle.

Seite zwei: Beratungsdokumentation von erheblicher Bedeutung

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Eine PKV-Tarifwechselberatung sollte daher von einem auf das Thema spezialisierten Beratungsunternehmen durchgeführt werden. Oft ist eine Individualvereinbarung zu einem Tarifwechsel innerhalb der PKV mit der Vertragsabteilung des jeweiligen Versicherers notwendig.

    Kommentar von Thomas Ludolph Privamed24 — 12. August 2014 @ 10:10

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

Stationäre Zusatzversicherung: Die besten Tarife und Anbieter

Das Hofheimer Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) hat die Bedingungswerke von stationären Zusatversicherungen untersucht. Von 272 Tarifkombinationen von 37 Anbietern, die im “M&M Rating Stationär Zusatz” unter die Lupe genommen wurden, erhielten 56 die Bestbewertung von fünf Sternen.

mehr ...

Immobilien

Jost Paffrath neuer Leiter Kapitalanlage bei Ziegert

Jost Paffrath, bisher Vice President Sales bei Immobilienscout24, ist als Leiter Kapitalanlage zum Berliner Unternehmen Ziegert Bank- und Immobilienconsulting gewechselt.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Sparer stellen sich auf Negativzinsen ein

Die EZB-Geldpolitik hat die Erträge der deutschen Anleger extrem stark schrumpfen lassen. Negativzinsen mussten sie aber bislang nur in Ausnahmefällen zahlen. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Safe.me-CEO wechselt zu Blau direkt

Wie Blau direkt mitteilt, wird Michael Stock künftig die neu geschaffene Management-Position “Head of Business Development” beim Lübecker Maklerpool übernehmen. Er wechselt damit aus seiner bisherigen Position als CEO des Insurtechs Safe.me, das er auch gegründet hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Südkoreanische Reederei Hanjin stellt Insolvenzantrag

Als Folge der kriselnden Schifffahrtsmärkte ist die größte südkoreanische Reederei Hanjin Shipping zahlungsunfähig. Der Insolvenzantrag sei am Mittwoch dem Bezirksgericht in Seoul übergeben worden, teilte eine Sprecherin des mit umgerechnet 4,5 Milliarden Euro verschuldeten Unternehmens mit.

mehr ...

Recht

IVD fordert Nachbesserung der WIKR

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) fordert, dass der Gesetzgeber bei der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) nachbessert. Dafür hat er ein neunseitiges Positionspapier mit Vorschlägen herausgegeben, mit denen sich die Kreditklemme lösen lasse.

mehr ...