18. Februar 2016, 19:26

Generali ordnet Maklergeschäft neu

Zunächst war es nur ein Gerücht, nun ist es offiziell: Die Generali Lebensversicherung wird ihr privates Altersvorsorgegeschäft künftig nicht mehr über Makler betreiben. Im Biometrie-Geschäft soll die Zusammenarbeit mit den unabhängigen Vermittlern erhalten bleiben, jedoch ausschließlich über die Konzerntochter Dialog erfolgen.

Generali ordnet Maklergeschäft neu

“Mit der neuen Offensive im Maklergeschäft wollen wir unseren Maklern das ‘Beste von allem’ bieten”, erklärte Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland.

Die Generali richtet ihr Maklergeschäft in Deutschland zum 1. April 2016 komplett neu aus. Wie das Unternehmen am Donnerstagabend in München mitteilte, setze man zukünftig “auf die Stärken von drei Produktgebern, die jeweils ein Maklermarktsegment erfolgreich bedienen werden”.

Drei Produktgeber für Makler

Demnach konzentrieren sich künftig die Generali Versicherungen im Maklergeschäft auf Komposit- und sogenannte Smart-Insurance-Produkte, wie etwa Telematik-Tarife, sowie das Firmenkundengeschäft. Für die betriebliche Altersversorgung werde das Generali Kompetenzcenter in Frankfurt zuständig sein.

Als dritter Produktgeber für Makler soll künftig der Biometrie-Spezialist Dialog Lebensversicherung fungieren. Über das Augsburger Unternehmen erhalten die freien Vermittler Zugang zu Risikolebens-, Berufs- und Erwerbsunfähigkeits- sowie Pflegeversicherungen.

Bereits am Donnerstagvormittag berichteten Medien, dass der Verkauf von Generali-Produkten für die private Altersvorsorge ab dem 1. April 2016 nicht länger über Makler, sondern ausschließlich über den hauseigenen Agenturvertrieb (Exklusivvertrieb) sowie hauptberuflich angestellte Außendienstler erfolgen werde. Der Generali-Vorstand habe die Vertriebspartner am Donnerstag im Rahmen einer Makler-Tagung in München über den Schritt unterrichten wollen, hieß es.

“Klarer, einfacher Auftritt im Maklermarkt”

In ihrer Mitteilung geht die Generali nicht auf die künftige Rolle des Exklusiv- und Außendienstvertriebs ein, stattdessen hebt das Unternehmen die Bedeutung des Maklergeschäfts hervor. Ziel sei es, den Maklern “noch bessere, innovative Produkte anzubieten, den Service zu verbessern und die gute Position mit einem klaren, einfachen Auftritt im Maklermarkt auszubauen”.

“Mit der neuen Offensive im Maklergeschäft wollen wir unseren Maklern das ‘Beste von allem’ bieten”, erklärte Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland. “Unsere drei Produktgeber für diesen wichtigen Vertriebskanal haben bereits eine sehr gute Positionierung, die wir im Rahmen unserer Strategie weiter stärken werden.” (lk)

Foto: Generali


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Gebührenordnung: Gröhe ruft Ärzte zum Ende des Streits auf

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die Ärzteschaft am Dienstag auf dem 119. Deutschen Ärztetag in Hamburg zur Beendigung ihres Streits um eine neue Gebührenordnung aufgefordert.

mehr ...

Immobilien

Ferienimmobilienmarkt Rhodos: Steigende Anfragen ausländischer Käufer

Der Ferienimmobilienmarkt auf Rhodos befindet sich weiterhin im Aufschwung. Die Anfragen von internationalen Käufern nahmen laut dem Marktbericht von Engel & Völkers insbesondere im zweiten Halbjahr 2015 um rund 40 Prozent zu.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Privatanleger missverstehen passive Investments

Was beschäftigt die Anleger, wie zufrieden sind sie, und welche Befürchtungen haben sie? Diesen und anderen Fragen geht Natixis Global Asset Management in seiner weltweiten Umfrage unter Privatanlegern für das Jahr 2016 nach.

mehr ...

Berater

Commerzbank will Synergien mit Online-Bank Comdirect ausloten

Die Commerzbank will die Stärken ihrer Online-Tochter Comdirect bei ihrem Konzernumbau künftig breiter nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity-Fonds investiert in Duisburg

Der Publity Performance Fonds Nr. 6 hat das 4.500 Quadratmeter große Büroobjekt “Haus der Wirtschaftsförderung” in Duisburg erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde von Stararchitekt Sir Norman Foster entworfen.

mehr ...

Recht

BU-Beantragung: Der Ehrliche ist der Schlaue!

Um eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) beantragen zu können, muss der zukünftige Versicherungsnehmer eine Fülle von Angaben im Antrag des Versicherers machen. Die darin gestellten Fragen sollte der Versicherungsnehmer unbedingt vollständig und ehrlich beantworten.

Björn Thorben M. Jöhnke, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...