Blau direkt: Netzwerken in Amsterdam

Der Lübecker Maklerpool Blau direkt hatte seine Makler vom 22. bis 25. Januar 2017 zur neunten „Network Convention“ eingeladen. Parallel fand das „Symposium der digitalen Versicherungswirtschaft“ statt, zu dem Blau direkt Insurtechs und Versicherungsvorstände geladen hatte.

[ngg-nivoslider gallery=“100″ caption=“alttext“ controlNav=“false“ effect=“fade“ pauseTime=“1000000″ order=“sortorder“ pauseOnHover=“true“]

Zur neunten Network Convention des Maklerpools Blau direkt, die im im NH Conference Centre Leeuwenhorst in Noordwijkerhout nahe der niederländischen Hauptstadt Amsterdam stattfand, reisten insgesamt 568 Teilnehmer an. Cash. war als Medienpartner vor Ort.

Die ersten 100 Teilnehmer kamen bereits am 21. Januar in das Hotel, um am Rahmenprogramm teilnehmen zu können. Blau direkt hatte in Zusammenarbeit mir der Deutschen Makler Akademie und anderen Bildungsträgern ein Programm für den 22. Januar aus drei unterschiedlichen Seminaren rund um Verkauf, Präsentation und Motivation zusammengestellt.

Seminarreihen und Late-Night-Workshops

Zwischen 20 und 23 Uhr wurden zudem sechs Late-Night-Workshops angeboten, die die Teilnehmer optional besuchen konnten. Am 23. und 24. Januar fand dann zwischen acht und 18 Uhr das Hauptprogramm statt, das inhaltlich von den angereisten Versicherern gestaltet wurde.

An beiden Kongresstagen konnten die Makler zwischen drei ganztägigen Vortragsreihen wählen, in denen die teilnehmenden Versicherer Neuigkeiten rund um ihre Produkte, Problemlösungen und Verkaufsansätze vorstellten. In den Kaffeepausen informierten sich die Makler im Messebereich an den Ständen der 51 angereisten Produktpartner.

Symposium der digitalen Versicherungswirtschaft

Am 23. Januar hatte Blau direkt zudem Insurtech-Vertreter, Versicherungsmanager und Investoren zwischen zum „Symposium der digitalen Versicherungswirtschaft“ geladen. Ziel war es, den Teilnehmern einen Überblick über die aktuellen Stand der Insurtech-Szene zu verschaffen und gleichzeitig den Austausch zwischen den jungen Entrepreneuren und der klassischen Versicherungswirtschaft zu fördern.

Den Auftakt des Symposiums bildete ein Vortrag des Unternehmensberaters Volker P. Andelfinger, Palatinus Consulting, in dem er erläuterte, warum er den sogenannten als PIMs (Private Insurance Manager) agieren, das größte Potenzial in der Insurtech-Szene zuschreibt. Dann hatten die acht angereisten Insurtechs asuro, feelix, IDnow, Mobilversichert, MyLucy, simplr, Snapsure und Ted Gelegenheit, den Teilnehmern in jeweils fünfzehnminütigen Vorträgen mit anschließender Fragerunde ihre Unternehmen und Konzepte vorszustellen.

Seite zwei: Network Convention 2018 in Prag

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.