23. Februar 2017, 07:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Zielgruppe honoriert Beraterexpertise”

Davor Horvat ist Gründer und Vorstand des Karlsruher Finanzdienstleisters Honorarfinanz AG. Mit Cash. hat er über seine Entscheidung gegen die Provisionsvergütung und die Vorteile der Spezialisierung auf eine Zielgruppe gesprochen.

Zielgruppe

“Der Berater ist der Problem- und Aufgabenlöser seiner Zielgruppe, kennt deren Herausforderungen, Bedürfnisse und Ängste, kann hier gezielt helfen und unterstützen.”

Cash.: Sie haben sich 2009 als Honorarberater positioniert, nachdem Sie bereits acht Jahre als freier Finanzberater tätig waren. Warum sind Sie umgestiegen?

Horvat: Mit dem Inkrafttreten des Produktinformationsblatts im Jahr 2008 wurde ich mir der Gründe bewusst, warum die meisten Finanzprodukte für die Altersvorsorge selten für meine Kunden funktionierten. Nicht nur die hohen Abschlusskosten waren das Problem. Vor allem die laufenden Vertrags- und Investmentkosten führten dazu, dass meine Kunden von den Ergebnissen enttäuscht waren. Somit war für mich klar, dass ich auf dieser Basis nicht mehr weiter arbeiten möchte. Unsere Aufgabe ist es, Mehrwerte für unsere Kunden zu schaffen und nicht, ihre Ersparnisse durch hohe Kosten zu dezimieren. Ein weiterer Grund war, dass wir uns Berater nennen, aber die Vergütung ausschließlich über die Vermittlung von Produkten abgegolten wird. Beratung bedeutet, jemandem eine praktische Anleitung an die Hand zu geben, die zum Ziel hat, eine Aufgabe oder ein Problem zu lösen. Das kann man aber unmöglich umsonst oder nur unter der Voraussetzung der Produktvermittlung leisten.

Warum richten Sie sich mit Ihrem Beratungsangebot vor allem an Mediziner und Unternehmer?

Diese Zielgruppen sind sehr stark in ihre berufliche Tätigkeit eingebunden. Die Führung des Unternehmens oder der Praxis erfordert viel Aufwand und Engagement. Der Bereich der Finanzen läuft oft parallel – wirklich Zeit dafür gibt es nicht. Hier setzen wir mit unserem Angebot an und bieten für Unternehmer und Freiberufler spezielle Lösungen, die zu 100 Prozent unabhängig und in ihrem Interesse sind.

Warum ist es vorteilhaft, sich als Berater auf eine Kundengruppe zu spezialisieren?

Diese Strategie ist langfristig die erfolgversprechendste. Hat der Berater es geschafft, sich in einer Zielgruppe als Experte zu positionieren, wird das honoriert werden. Er ist der Problem- und Aufgabenlöser dieser Zielgruppe, kennt deren Herausforderungen, Bedürfnisse und Ängste, kann hier gezielt helfen und unterstützen.

Lesen Sie das vollständige Interview in der aktuellen Cash.-Ausgabe 3/2017.

Interview: Julia Böhne

Foto: Marija Heinecke

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...