14. Mai 2018, 13:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schnelligkeit vs. Qualität – oder geht beides?

Der Baufinanzierungsmarkt boomt und wie soll es anders sein: jedes Vorhaben, egal ob Kauf oder Neubau, ist eilig. Oftmals weil der Immobilienmakler Druck macht, oder weil es eine Vielzahl von Interessenten für ein Objekt gibt.

Gastbeitrag von Martin Amberg, BS Baugeld Spezialisten AG

Schnelligkeit vs. Qualität – oder geht beides?

“Jeder Antrag, welcher ohne Nachfragen und Nachforderungen schnell genehmigt wird ist für uns alle von großem Vorteil.”

In dieser Situation stehen auch wir als Baufinanzierungsberater unter Druck, weil die Kaufentscheidung unserer Kunden maßgeblich von der Finanzierungszusage abhängt.

Man kann also sagen: wer schnell einen Finanzierungszusage hat ist klar im Vorteil, kann schneller die Kaufentscheidung treffen und hat somit gute Chancen, seine Traumimmobilie zu bekommen.

Das stellt Baufinanzierungsberater oftmals vor die Frage: ist “Quick & Dirty“ nicht besser als “penibel genau“? Und ist es tatsächlich erforderlich diese ganzen Unterlagen zusammen zu tragen, die es angeblich  gar nicht mehr gibt, oder zu umständlich zu besorgen sind?

Genauigkeit erspart Unannehmlichkeiten

Wir sind der Auffassung: Ja, es ist erforderlich und ja, mit “penibel genau“ – kurz gesagt: guter Qualität – kommt man letztlich schneller ans Ziel. Das ist unser Erfolgsrezept und einfach erklärt.

Denn die Anforderungen hinsichtlich Informationen und den dazu benötigten Unterlagen sind letztlich immer dieselben. Wir reichen deshalb gleich bei Beantragung vollständig und in guter Qualität über unsere eigene Clearingstelle ein.

Damit sparen wir im Nachgang viele Fragen und Unannehmlichkeiten, weil die Produktgeber die fehlenden Unterlagen anderenfalls ohnehin nachfordern würden.

Produktgeber belohnen Qualität

Dies führt dann zu erheblichen Verzögerungen im Prozess, oder der Antrag kann gar nicht erst bearbeitet werden. Der Kunde bekommt in diesem Fall schnell das Gefühl seine Baufinanzierungsanfrage ähnelt einer “Never ending Story“.

Hinzu kommt, dass die Produktgeber gute Qualität belohnen. So profitieren unsere Baugeld Partner zum Beispiel von einer bevorzugten Antragsbearbeitung und der Möglichkeit, einzelne Vorgänge auch bei längeren Bearbeitungszeiten priorisieren zu lassen.

Jeder Antrag, welcher ohne Nachfragen und Nachforderungen schnell genehmigt wird ist dabei für uns alle von großem Vorteil. Dafür lohnt es sich im Vorfeld gründlich zu arbeiten und alle erforderlichen Unterlagen zusammen zu stellen.

Autor Martin Amberg ist Mitglied der Geschäftsleitung bei der BS Baugeld Spezialisten AG.

Foto: BS Baugeld Spezialisten AG

 

Mehr Beiträge zum Thema Baufinanzierung:

Die richtige Absicherung auf dem Weg zum Eigenheim

Baufinanzierung: EZB bleibt auf Kurs, Zinsen schwanken

Baufinanzierung: Deutsche nehmen immer höhere Darlehen auf

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas-Cook-Kunden sollen Ansprüche beim Insolvenzverwalter anmelden

Das Justizministerium hat Pauschalreise-Kunden der insolventen Thomas Cook aufgefordert, ihre Ansprüche nicht nur bei der Versicherung, sondern auch beim Insolvenzverwalter anzumelden. Das sei Voraussetzung dafür, das versprochene Geld vom Bund zu erhalten, teilte das Ministerium am Freitag mit.

mehr ...

Immobilien

Neues Finanzierungskonzept: Sorgenfrei im Alter

Viele Menschen möchten sich im Rentenalter Wünsche und Träume erfüllen. Die notwendigen Geldmittel stecken dabei oftmals im Eigenheim fest. Um sich mithilfe der Immobilie den Lebensabend zu finanzieren, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie bieten, zeigt der Vergleich der Immobilienverkaufsmodelle.

mehr ...

Investmentfonds

London: Werden keine “Empfänger von EU-Regeln” nach Brexit

Unternehmerverbände in Großbritannien zeigen sich vor dem Brexit besorgt. Sie fürchten hohe Kosten durch Handelsbarrieren und warnen vor Preiserhöhungen für britische Verbraucher. Doch ihre Forderungen angesichts der Befürchtungen finden beim Finanzminister kein Gehör.

mehr ...

Berater

Sonntagsfrage unter Vermittlern: FDP siegt, SPD ohne Chance

Bei Finanzvermittlern steht weiterhin die FDP in der Gunst ganz oben, wenn es um die nächste Bundestagswahl geht. Das hat das 12. AfW-Vermittlerbarometer im November 2019 mit über 1.500 teilnehmenden Vermittlern ergeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Winzerverband schlägt Schadenersatz statt Strafzölle auf Wein vor

Statt der Strafzölle auf Wein sollte die Bundesregierung den USA nach einem Vorschlag des Weinbauverbands Rheinhessen eine Schadenersatzzahlung anbieten. “Die deutsche Politik sollte jetzt unkonventionelle Lösungen anstreben”, erklärte Verbandspräsident Ingo Steitz.

mehr ...