21. Dezember 2016, 07:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jenseits von IDD: Diese Regulierungen erwarten den Vertrieb

Der Referentenentwurf zur Umsetzung der Insurance Distribution Directive (IDD) ist in aller Munde. Darüber könnte man fast vergessen, dass für das Jahr 2017 noch einige weitere Regulierungsvorhaben geplant sind. Sorge bereitet den Branchenmitgliedern zudem die Rentendiskussion.

Maklerpool-fondskonzept-bretzke in Jenseits von IDD: Diese Regulierungen erwarten den Vertrieb

Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand des Illertissener Maklerverbunds Fondskonzept: “Vermittler mit einer Zulassung nach Paragraf 34f Gewerbeordnung sollten die Entwicklung zur genauen Ausgestaltung in den betroffenen Gesetzen aufmerksam verfolgen.”

So steht im kommenden Jahr die Umsetzung der europäischen Richtlinie “Markets in Financial Instruments Directive” (Mifid II) in deutsches Recht an.

Bis zum 3. Juli 2017 müssen die Mitgliedstaaten Mifid II umsetzen. Geltungsbeginn ist der 3. Januar 2018. Die Mifid-II-Umsetzung wird vor allem Finanzanlagenberater betreffen.

“Entwicklung aufmerksam verfolgen”

“Vermittler mit einer Zulassung nach Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) sollten die Entwicklung zur genauen Ausgestaltung in den betroffenen Gesetzen in 2017 aufmerksam verfolgen, da Mifid II auch in der Bereichsausnahme der Finanzanlagenvermittlungs-verordnung zu großen Teilen umgesetzt werden sollte”, erläutert Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand des Illertissener Maklerverbunds Fondskonzept.

Eine weitere Änderung, die auf die Branche 2017 zukommt ist das Zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II), das im November 2015 im Bundestag verabschiedet wurde. Erste Änderungen des neuen Gesetzes sind bereits in Kraft. Einige wenige Neuerungen gelten aber erst ab 1. Januar 2017.

Hierzu zählen ein grundlegend verändertes Begutachtungsinstrument und die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffes “Pflegegrad”. Ab 2017 wird es fünf Pflegegrade geben statt der bisherigen drei Pflegestufen.

Das neue Begutachtungssystem soll den Grad der Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder der Fähigkeitsstörungen der pflegebedürftigen Person in verschiedenen Bereichen feststellen.

Es ist davon auszugehen, dass Anbieter im Zuge der Reform neue Tarife auf den Markt bringen werden. Gleichzeitig bietet die Reform einen Anlass für den Vertrieb, neue Verkaufsansätze zu entwickeln.

Absatz bei Pflegeversicherungen beflügeln

Das PSG II könnte nach Ansicht der Branchenmitglieder dabei helfen, den Absatz bei den Pflegeversicherungen zu beflügeln.

“Das Pflegestärkungsgesetz schafft mediale Präsenz für die Herausforderungen in der Pflege“, sagt Oliver Kieper, Vorstand der Hamburger Netfonds-Gruppe. “Wir gehen von starkem Neugeschäft im Bereich der Pflegeversicherung, häufig gegen Einmalbeitrag, aus.”

Seite zwei: Rentendiskussion bereitet Sorge

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. MiFID II verändert die Geldanlagen-/ Altersvorsorgeberatung grundlegend, denn es gibt nur noch „Freizeichnungsprotokolle“, wenn ein „Beratungsprozess“ vergleichbar zur „ganzheitlichen Finanzberatung“ vor Gericht nachgewiesen werden kann.

    Bei i.d.R. 3-4 Terminen mit schnell 5-10 Stunden wird nur noch Spaß daran haben, wer sich mit einer Honorar-Option diesen Aufwand absichert, denn sonst gibt es keine zeitnahen Vergütungen mehr.

    Wird, wie in eBooks bei mwsbraun.de beschrieben, diese Vorgehensweise nach DIN ISO 22222 beworben, versteht die Zielkundschaft diese Alternative auf Anhieb.

    Kommentar von Frank L. Braun — 23. Dezember 2016 @ 11:25

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...