13. September 2017, 14:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Digitale BU: Getsurance überarbeitet Bedingungen

Das Berliner Insurtech Getsurance hat eigenen Angaben zufolge das Bedingungswerk der digitalen Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) “Getsurance Job” überarbeitet. Mit den Anpassungen reagiert das Unternehmen auf Kritik von Maklern und Verbraucherschützern.

Digitale BU: Getsurance überarbeitet Bedingungen

Im Juni 2017 hatte Getsurance die digitale BU-Produktreihe “Getsurance Job” auf den Markt gebracht. Das Produkt war bei einigen Marktteilnehmern auf Kritik gestoßen. Nun hat das Insurtech die Versicherungsbedingungen überarbeitet.

Die wichtigste Änderung betreffe die Ausschlüsse riskanter Tätigkeiten. Da die Definition von “riskant” aus Sicht von Vermittlern und Verbraucherschützern problematisch sei, habe Getsurance die Ausschlüsse gestrichen.

“Wir reagieren mit den Änderungen auf die kritischen Hinweise einzelner Makler sowie der Verbraucherzentrale Hamburg”, erklärt Dr. Viktor Becher, Gründer von Getsurance. “Als junges Unternehmen wollen wir uns stetig verbessern und nehmen konstruktive Kritik ernst.”

Lob von Maklern

“Aus der Perspektive eines Maklers, der immer im Sinne seiner Kunden agiert, sind die angepassten Versicherungsbedingungen positiv zu bewerten”, sagt Versicherungsmakler und BU-Experte Philip Wenzel. Ein Produkt sei immer kundenfreundlicher, wenn die Bedingungen eindeutig formuliert sind.

Auch Versicherungsmakler und Blogger Guido Lehberg bewertet die Anpassungen positiv. “Die Streichung der unüblichen Ausschlüsse verbessert das Bedingungswerk deutlich gegenüber der ersten Generation”, so Lehberg.

Auch nach den Änderungen kann die BU von Getsurance online abgeschlossen werden. Auch Makler können das Produkt anbieten. Unlängst hatte das Insurtech die Kooperation mit dem Maklerpool Germanbroker.net bekanntgegeben. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema:

Die 5-Minuten-BU: Zwei Experten analysieren den Getsurance-Abschlussprozess

Finanztest checkt Online-BU von Getsurance

Online-BU – der nächste Schwall heißer Luft aus dem Internet?

Insurtechs: Vom “Bestandsräuber” zum BU-Versicherer

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...