20. März 2017, 13:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Insurtech: Versicherungs-Plattform Element beantragt Sachversicherer-Lizenz

Wie Berliner Fintech-Schmiede Finleap mitteilt, hat sie eine digitale Versicherungs-Plattform gegründet. Derzeit befindet sich “Element” demnach im Antragsprozess für eine Sachversicherer-Lizenz bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin).

Insurtech: Versicherungs-Plattform Element beantragt Sachversicherer-Lizenz

Ramin Niroumand, Finleap: “Mit der Versicherungs-App Clark haben wir bereits erfolgreich die Kundenschnittstelle digitalisiert, jetzt wollen wir mit Element auch in den Bereichen Versicherungsprodukte und -prozesse den Grad der Innovationen und der Automatisierung auf ein neues Level heben.”

Nach eigenen Angaben möchte Finleap mit der neu gegründeten digitalen Versicherungs-Plattform Element das Engagement im Versicherungsbereich weiter ausbauen. Die Versicherungsbranche ist laut Finleap nicht in der Lage, “die notwendige Entwicklungs- und Prozessgeschwindigkeit zu bieten, die Kunden und Partner heute erwarten und aus anderen Branchen kennen”.

Hier will die Versicherungs-Plattform Element mit ihrem Angebot ansetzen. Durch die Kombination von verschiedenen Versicherungsleistungen und Partnern will das Insurtech demnach neue Versicherungsprodukte schaffen.

Dieses modulare System soll Kundenbedürfnisse individuell und bestmöglich erfüllen. Das Angebot richtet sich demnach sowohl an Insurtechs, als auch an etablierte Versicherungen und Vermittler, “die Prozesse optimieren beziehungsweise digitalisieren wollen”. Auch mit Unternehmen, die Versicherungsleistungen neu in ihr Angebot aufnehmen wollen, wird eine Zusammenarbeit angestrebt.

Element hat Sachversicherer-Lizenz beantragt

“Wir bieten die Infrastruktur für unsere Partner, damit sie innovative und digitale Angebote schaffen können. Sie kennen ihre Kunden besser und eine Lösung, die direkt aus einem Kundenwunsch entsteht, sind die vielversprechendsten Innovationen”, sagt Ramin Niroumand, Mit-Gründer und Geschäftsführer von Finleap.

Element hat laut Finleap eine Sachversicherer-Lizenz gemäß Ver­sicherungs­auf­sichts­gesetz bei der Bafin beantragt. Der Antragsprozess ist demnach noch nicht abgeschlossen. Finleap ist schon länger im Versicherungsbereich aktiv. So hatte die Fintech-Schmiede bereits im Juni 2015 den digitalen Versicherungsmakler Clark gegründet.

“Mit der Versicherungs-App Clark haben wir bereits erfolgreich die Kundenschnittstelle digitalisiert, jetzt wollen wir mit Element auch in den Bereichen Versicherungsprodukte und -prozesse den Grad der Innovationen und der Automatisierung auf ein neues Level heben”, erläutert Finleap-Geschäftsführer Niroumand. (jb)

Foto: Finleap

Mehr zum Thema:

Achtung, Insurtechs: Vier Gründe, warum Versicherer die junge Konkurrenz im Blick haben sollten

Insurtechs Top, Fintechs Flop

Die Digitalisierungsschmieden der Versicherer

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Provisionen: BdV fordert doppelten Deckel

Die Bundesregierung überarbeitet die Provisionsregeln von Lebensversicherungen und arbeitet an deren Deckelung. Das ergibt sich aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der FDP. Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) begrüßt das Vorhaben und fordert daneben noch einen Deckel bei den Verwaltungskosten.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Einstieg ins Wohneigentum

Bausparen steht bei den Bundesbürgern seit Jahrzehnten hoch im Kurs. Trotz aktuell niedriger Verzinsung der Guthaben verbucht es auch derzeit gute Abschlusszahlen. Cash. untersucht, für welche Zwecke das Produkt geeignet ist.

mehr ...

Investmentfonds

Gefahr eines Brexits ohne Abkommen

Der neue britische Außenminister, Jeremy Hunt, warnte bei seiner Auslandsreise in Berlin vor einem ungeordneten Brexit. Das könnte auch “aus Versehen” passieren, wenn Brüssel nicht seine Verhandlungstaktik ändere, sagte der Nachfolge Johnsons nach Angaben der “FAZ”.

mehr ...
23.07.2018

Nervöser Ölpreis

Berater

Achtung, Datenflut! KI in der Finanzdienstleistung

Schneller, höher, weiter. Die Digitalisierung lässt die Uhren merklich schneller ticken. E-Mails umkreisen in wenigen Sekunden den Erdball. Social-Media-Postings erreichen tausende von Menschen – und das zeitgleich.

Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Vermögensanlagen: So geht es nach dem P&R-Schock weiter

Die Pleite des Container-Marktführers P&R und die EEG-Reform haben dem Segment der Vermögensanlagen-Emissionen zugesetzt. Doch die verbleibenden Anbieter bleiben erstaunlich gelassen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...