16. Mai 2017, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vollmachten und Verfügungen: HDI vermittelt Unterstützung

Der Exklusivvertrieb der HDI Versicherungen soll Kunden künftig über die finanziellen und persönlichen Folgen fehlender Vollmachten und Patientenverfügungen informieren. Hierzu hat der Versicherer eine Kooperation mit dem spezialisierten Servicedienstleister Jura direkt vereinbart.

Vollmachten und Verfügungen: HDI vermittelt Unterstützung

Der Versicherer HDI vermittelt Unterstützung bei Vollmachten und Verfügungen.

Wie der Versicherer HDI mitteilt, wird er künftig mit dem Servicedienstleister Jura direkt zusammenarbeiten, um seinen Kunden auch beim Thema Vollmachten und Patientenverfügungen unterstützen zu können.

“Mit der neuen Kooperation gehen wir noch einen Schritt weiter und helfen den Kunden, neben finanzieller auch juristische Vorsorge zu betreiben. Damit setzen wir unsere Strategie, unsere Kunden ganzheitlich zu beraten und zu informieren, konsequent fort”, erläutert Norbert Eickermann, Vorstand HDI-Exklusivvertrieb.

Laut Eickermann reagieren Kunden überaus positiv, wenn Vermittler im Beratungsgespräch rund um Vorsorge und Absicherung auch das Thema Vollmachten und Verfügungen ansprechen. “Wir nehmen unseren Kunden eine große Sorge ab und sie schätzen es sehr, dass wir ihnen als Versicherer dabei helfen, das Thema mit unserem Kooperationspartner professionell anzugehen”, betont Eickermann.

Prüfung und Betreuung durch Rechtsanwälte

Wie der Versicherer mitteilt, können Kunden künftig eine spezielle Software nutzen, um eine individuell passende Vollmacht oder Verfügung zu erhalten. Hierfür müssen demnach Stammdaten sowie persönliche Wünsche und Vorstellungen in das Online-Tool eingegeben werden. Dann prüfen kooperierende Rechtsanwälte die Angaben und erstellen anschließend Vollmachten beziehungsweise Patientenverfügungen gemäß der Kundenvorgaben der Kunden.

Die so erstellten Vollmachten werden laut HDI datenschutzkonform archiviert und im zentralen Vorsorgeregister erfasst. Die Vollmachten können demnach laufend aktualisiert werden. Kunden werden jährlich schriftlich an die Dokumente erinnert, damit diese stets aktuell sind. Sofern es zu Gesetzesänderungen kommt, werden die Vollmachten von Rechtsanwälten erneut geprüft und gegebenenfalls angepasst.

Das Angebot umfasst laut HDI  zudem die juristische Durchsetzung der Vollmachten durch den ausstellenden Anwalt, ein persönliches Notfallmanagement sowie einen Schlichterservice bei Meinungsunterschieden mit behandelnden Ärzten. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Vollmachten:

Vorsorgevollmacht – fünf goldene Regeln

Notfallvorsorge – Was Ihre Kunden wissen sollten

Patientenverfügung – fünf goldene Regeln

1 Kommentar

  1. Schön, und was kostet das ?

    Kommentar von Nils Fischer — 17. Mai 2017 @ 10:17

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Concordia Versicherungen leiten Vorstandswechsel ein

Bei den Concordia Versicherungen kündigt sich für 2020 ein Führungswechsel an: Nach über 25 Jahren, davon 18 Jahre an der Spitze der Concordia, wird Dr. Heiner Feldhaus zum 29. Februar 2020 die Leitung des Konzerns übergeben und sich in den Ruhestand verabschieden.

mehr ...

Immobilien

Wo Düsseldorf Köln beim Immobilienkauf abhängt – und umgekehrt

Welche rheinische Großstadt liegt beim Immobilienkauf vorne: Düsseldorf oder Köln? Der Baufinanzierer Hüttig & Rompf analysiert in seinem neuen Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“ die typischen Käufer in beiden Städten. 
mehr ...

Investmentfonds

Moventum: Defensivere Ausrichtung der Portfolios

Moventum Asset Management richtet seine Portfolios angesichts der steigenden Risiken defensiver aus. Das wurde nach der quartalsweisen Asset-Allokation-Konferenz beschlossen. „Die Weltwirtschaft wächst langsamer, das Risiko einer Rezession hat signifikant zugenommen“, sagt Sascha Werner, Portfoliomanager bei Moventum AM.

mehr ...

Berater

Zinstief drückt Bankgewinne – womöglich Strafzinsen für mehr Kunden

Das Zinstief wird zur Dauerbelastung für Deutschlands Banken und Sparkassen – und könnte bald auch zu Lasten von mehr Kunden gehen. Ein weiterer Rückgang der Gewinne der Institute in den nächsten Jahren sei “sehr wahrscheinlich”, stellten die Finanzaufsicht Bafin und die Deutsche Bundesbank am Montag fest.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

ifo Institut sieht Licht und Schatten im Klimapaket

Das ifo Institut sieht im Klimapaket Licht und Schatten. Die CO2-Bepreisung über Zertifikate sei der richtige Weg. Die Vorgabe von festen CO2-Preisen bis 2025 sei jedoch mit einem funktionierenden Zertifikatesystem unvereinbar. Ein Kommentar von Clemens Füst, Präsident des ifo Instituts.

mehr ...