Anzeige
Anzeige
2. November 2012, 14:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Pools & Finance“ soll Branchenevent werden

Im nächsten Jahr wird die „Pools & Finance“ am 23. April im Forum der Messe Frankfurt stattfinden. Wie der Bad Homburger Maklerpool BCA in einer Pressekonferenz mitteilte, haben die Veranstalter des letzten Jahres weitere Pools eingeladen. Langfristiges Ziel ist demnach die Veranstaltung zu einem Branchenevent auszubauen.

 

Pools & Finance

Um das zu erreichen, haben die Maklerpools BCA, Jung, DMS & Cie. (JDC), Blau direkt, Fondskonzept und der Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland (VuV), einen Anforderungskatalog formuliert, der Kriterien enthält, die bestehende und neue Veranstalter gleichermaßen erfüllen müssen.

Maklerpools und Verbünde, die an der „Pools & Finance 2013“ teilnehmen wollen, müssen demnach mindestens 100 angeschlossene  Partner haben, eine Vorabendveranstaltung ausrichten, eine Einstiegsinvestition tätigen, die der Investition der bestehenden Veranstalter entspricht, keine Roadshows vier Wochen vor oder nach der „Pools & Finance“ und generell keine eigenen Messen veranstalten. Außerdem sollen laut Anforderungskatalog alle Mitveranstalter die Maklerpool-Messe umfassend und intensiv bewerben.

Einladung an Wettbewerber

Schon im Rahmen der Premiere im April und auch während der DKM haben die Veranstalter, BCA zufolge, Anfragen von anderen Maklerpools erhalten, die an einer aktiven Mitwirkung an der nächsten „Pools & Finance“ interessiert sind. In einem gemeinsamen Gespräch haben Maklerpools BCA, Blau Direkt, Fondskonzept, JDC und der VuV geeignete Bewerber identifiziert. Man habe sich auf 12 Kandidaten geeinigt, denen gegenüber Einladungen ausgesprochen wurden, so BCA.

Die potenziellen Mitveranstalter sind demnach die Maklerpools Netfonds, Fondsnet, Argentos, Invers, Top Ten, Finet, Monad, Degenia, Maxpool und Fonds Finanz sowie die Verbände European Financial Planner Association und Financial Planner Standard Board. Erste positive Reaktionen auf die Einladungen habe man bereits erhalten.

Zumindest die Teilnahme des Maklerpools Fonds Finanz scheint jedoch fraglich. Denn mit seinen drei hauseigenen Veranstaltungen MMM-Messe, KVK-Messe und Haupstadtmesse, die für 2013 schon bestätigt sind, erfüllt der Maklerpool bereits eines der Kriterien des Anforderungskatalogs nicht.

Kritik der Fachbesucher umgesetzt

Wie BCA-Vorstand Oliver Lang außerdem mitteilte, sei die Premiere der „Pools & Finance“ im Jahr 2012 ein großer Erfolg gewesen, mit über 3100 Teilnehmern, 150 Ausstellern und 55 Workshops. Für das Jahr 2013 haben die Veranstalter sich demnach dennoch die Steigerung der Besucher- und Ausstellerzahlen vorgenommen. Daher habe man die bei einer Befragung der Fachbesucher der letzten Messe identifizierten Kritikpunkte bei der Planung der kommenden Veranstaltung berücksichtigt.

Hierzu gehöre vor allem die kritische Wahrnehmung des Standorts Darmstadt, an dem demnach die Parkplatzsituation, die Infrastruktur und die Ausschilderung bemängelt wurden. Da das Darmstadtium von Besuchern und Ausstellern als „verschachtelt“ beschrieben wurde und die Kapazitätsgrenze des Messezentrums erreicht sei, habe man sich für das Finanzzentrum Frankfurt am Main als Veranstaltungsort der „Pools & Finance 2013“ entschieden, so der Bad Homburger Maklerpool.

Die erste Resonanz auf diese Entscheidung von Seiten der Aussteller sei gut. Die Standbuchung ist demnach bereits weiter fortgeschritten als im letzten Jahr: Von den geplanten 146 Ständen seien 63 (43,2 Prozent) bereits fest gebucht und acht weitere reserviert. (jb)

 

Foto: Messe Frankfurt

Anzeige

1 Kommentar

  1. Zur Klarstellung: Wir wissen nicht, welche Umstände die INVERS Versicherungsvermittlungsgesellschaft mbH (INVERS GmbH) aus Leipzig zu einem „potenziellen Mitveranstalter“ der Pools & Finance qualifiziert haben. Auch hat die INVERS GmbH nicht um Einladung gebeten. Es entspricht in keiner Weise dem Selbstverständnis von Unabhängigkeit (mithin dem Status eines Versicherungsmaklers) der INVERS GmbH, an einer Messe teilzunehmen, deren Veranstalter (Pools) – zumindest teilweise – von Produktgebern beeinflusst werden könnten oder an denen verschiedene Produktgeber gar die Mehrheit der Stimmrechte halten. Auch verstößt die INVERS GmbH im Interesse der Versicherungsmakler viel zu gern und auch sehr permanent gegen zumindest ein Kriterium der möglichen Teilnahme. Denn die INVERS GmbH ist seit nunmehr 8 Jahren Veranstalter der Leipziger Versicherungs- und Fondsmesse.

    Kommentar von Udo Rummelt — 5. November 2012 @ 15:11

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

IDD-Umsetzung: Reaktion auf schlechte Beratung?

Schlechte Beratung im Versicherungsvertrieb habe in den vergangenen Jahren “große Schäden” verursacht, sagt Staatssekretär Matthias Machnig und begründet damit die Vorschriften des Gesetzentwurfs zur IDD-Umsetzung. Diese Aussage geht genauso an der Realität vorbei, wie der Entwurf selbst. Die angekündigte Minimalumsetzung der IDD-Vorschriften wäre sinnvoller. 

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...