Anzeige
8. Dezember 2014, 10:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die innere Haltung macht den Unterschied: So sichern Sie sich jeden Kunden

Warum scheitern so viele Verkäufer? Weil mindestens die Hälfte einfach nur ihren Job macht. Das ist an sich nichts Schlechtes. Doch Verkaufen ist mehr als sein Programm nach Schema F abzuspulen!

Die Limbeck-Kolumne

Kunden gewinnen

“Selbst wenn Ihr Kunde ein Kotzbrocken ist – es wird mit Sicherheit irgendeinen Punkt geben, über den Sie einen Zugang finden.”

Die entscheidende Ursache für Erfolg wie Misserfolg ist das Maß an persönlichem Ehrgeiz. Ehrgeiz ist Grundlage für die Eigenmotivation und die Begeisterung, die unbedingt auf den Kunden überspringen müssen.

Mit ihr verkaufen Sie durchschnittliche Produkte und Dienstleistungen erfolgreich, ohne sie werden Sie selbst die besten Produkte nicht an den Mann bringen. Entscheidend ist, dass Sie sich selbst motivieren und voll hinter dem stehen, was Sie tun – und Ihre Kunden das auch spüren lassen.

 Verkaufserfolg entscheidet sich drei Stunden VOR dem Gespräch

“Verdammt, jetzt habe ich wieder einen Termin mit diesem Pfennigfuchser. Dem ist doch eh immer alles zu teuer …” Kommt Ihnen das bekannt vor? Wenn Sie mit dieser Einstellung in ein Verkaufsgespräch gehen, können Sie es auch direkt sein lassen.

Selbst wenn Sie gut vorbereitet sind und Ihr bestes Verkäuferlächeln aufsetzen, bekommen Sie den Abschluss wahrscheinlich nicht. Ihr Verkaufserfolg wird nicht in den ersten drei Minuten des Verkaufsgespräches entschieden, sondern in den drei Stunden VOR dem Gespräch. In Ihrem Kopf. Mit Ihrer eigenen Programmierung.

Mal Hand aufs Herz: Selbst wenn Ihr Kunde ein Kotzbrocken ist – es wird mit Sicherheit irgendeinen Punkt geben, über den Sie einen Zugang finden. Informieren Sie sich über Ihre Gesprächspartner, stellen Sie Fragen zu Hobbys oder forschen Sie in den sozialen Netzwerken. Wer weiß, vielleicht teilen Sie die Liebe zum selben Fußballclub. Dann gelingt der Einstieg ins nächste Gespräch direkt viel leichter und herzlicher.

Seite zwei: Machen Sie Ihre Kunden zu Ihren Verbündeten

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...