Anzeige
Anzeige
22. Oktober 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Social Media: Warum die sozialen Netzwerke immer wichtiger werden

Soziale Netzwerke gehören längst zu unserem Alltag. Die Finanz- und Versicherungsbranche tut sich immer noch schwer mit Social-Media-Aktivitäten und versäumt es dadurch, Potenziale zu heben.

Soziale Netzwerke gewinnen an Bedeutung

Ist ein Unternehmen nicht via Facebook, Twitter, Xing oder Linkedin erreichbar, wirkt das nicht mehr nur auf die Generation der “Digital Natives” befremdlich.

Social Media ist aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Dienten die meisten Netzwerke zum Zeitpunkt ihrer Gründung noch dem privaten Austausch, gehört die Sichtbarkeit in sozialen Netzwerken längst auch in der Wirtschaft zum guten Ton.

Nutzung der sozialer Netzwerke steigt

Ist ein Unternehmen nicht via Facebook, Twitter, Xing oder Linkedin erreichbar, wirkt das nicht mehr nur auf die Generation der “Digital Natives” befremdlich. Die Nutzung von sozialen Netzwerken hat in den letzten Jahren extrem zugenommen. Allein bei Facebook wuchs die Zahl der Nutzer in Deutschland von 5,75 Millionen im Januar 2010 auf 28 Millionen im Mai 2014.

Der aktuelle “Global Digital Report” der Londoner Agentur für digitale Kommunikation we are social schätzt die Zahl der aktiven Internetnutzer in Deutschland auf 71,7 Millionen und geht von 28 Millionen aktiven Social-Media-Accounts hierzulande aus.

Kunden in sozialen Netzwerken abholen

“Wir leben schon längst in einer verdigitalisierten Welt und die reinen Nutzerdaten sprechen eine deutliche Sprache”, sagt Dragan Matijevic, Geschäftsführer der Agentur für digitales Marketing marketeins aus Schmallenberg.

“Man muss den Kunden da abholen, wo er sich aufhält, und das sind heute die sozialen Netzwerke“, erläutert Matijevic, der zudem als Coach und Speaker rund um Themen wie Social Media, digitales Marketing und Social Sells aktiv ist.

 

Seite zwei: Immer mehr Unternehmen erkennen Bedeutung sozialer Netzwerke

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

1 Kommentar

  1. Dies ist ein sehr einseitiger Bericht, welcher den aktuellen Stand der Versicherungsbranche nicht wirklich wiedergibt. wie auch im gestern erschienenen Beitrag auf PR-Blogger erklärt wird:

    “Social Media Himmel oder Kommunikationshölle – der Versicherungsbranche wird oft eine mangelhafte Aufstellung im Social Web bescheinigt. Doch im August veröffentlichte As im Ärmel einen lesenswerten Social Media Report der Assekuranz 2015. Dieser zeigt, dass die Versicherer der D-A-CH-Region im Web 2.0 besser dastehen als einige Experten bisher verlauten ließen.”

    http://pr-blogger.de/2015/10/22/studie-social-media-nutzung-in-der-versicherungsbranche

    Kommentar von MarKo Petersohn — 23. Oktober 2015 @ 09:44

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Ergo Direkt: Fintech-Manager wird neuer Vertriebschef

Manuel Nothelfer leitet ab sofort den Vertrieb der Ergo Direkt Versicherungen. Sein Fokus liegt dabei auf dem Ausbau der Online-Aktivitäten.

mehr ...

Immobilien

“Hausbau als Anknüpfungspunkt zur BU-Beratung”

Im zweiten Teil des Interviews mit Jörg Haffner, Geschäftsführer von Qualitypool, spricht er mit Cash. über die Überarbeitung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) und Cross-Selling-Ansätze zwischen Baufinanzierung und Versicherungen.

mehr ...

Investmentfonds

Diversifikation ist besonders wichtig

Mike Brooks von Aberdeen Asset Management sieht derzeit die Notwendigkeit einer breiten Diversifikation. Hierbei sollten auch alternative Investments nicht vernachlässigt werden. Dieser Ansatz habe den Vorteil, dass Höhen und Tiefen ausgeglichen und die Renditen sehr viel beständiger werden.

mehr ...

Berater

Privatbanken: Einlagensicherung nur noch für Privatkunden

Deutsche Privatbanken planen, künftig nur noch Privatkunden durch den Einlagensicherung zu schützen. Wie der Bundesverband deutscher Banken (BdB) mitteilt, werden die Banken im Rahmen einer Delegiertenversammlung im April über das Vorhaben abstimmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beste Stimmung bei Private-Equity-Managern

Das Geschäftsklima auf dem deutschen Markt für Beteiligungskapital ist zum Ende des Jahres 2016 so gut wie zuletzt 2007. Der Geschäftsklimaindex des German Private Equity Barometers steigt im Schlussquartal um 2,5 Zähler auf 62,1 Saldenpunkte.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Wann haften Kinder nicht?

Sind die Eltern pflegebedürftig und haben keine eigenen Ersparnisse mehr, dann müssen die Kinder für die Pflegekosten aufkommen – allerdings gibt es Ausnahmen wegen “unbilliger Härte”, wie das Oberlandesgericht Oldenburg kürzlich entschied.

mehr ...