Anzeige
22. Juli 2014, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds Finanz hat Software überarbeitet

Das Kundenverwaltungsprogramm des Münchner Maklerpools “Venta KVM” bietet ab sofort neue Funktionen. Wie Fonds Finanz mitteilt, wurde die Software in Zusammenarbeit mit dem Softwarehaus Fincon überarbeitet. Das Update ermöglicht unter anderem eine Bestandsübertragung aus der Software zu starten.

Fonds Finanz bringt Software-Update

Der Münchener Maklerpool Fonds Finanz hat sein Kundenverwaltungsprogramm Venta um neue Funktionen ergänzt.

Im Zuge des kürzlich vorgestellten Konzepts “100 % Bestandssicherung” ist es künftig laut Fonds Finanz möglich, Bestandsübertragungen direkt aus Venta veranlassen zu können. Bei der Übertragung mehrerer Verträge entfalle demnach nicht nur die erneute manuelle Eingabe von Kundendaten, sondern auch der Umweg über die Webseite des Maklerpools. Hat der Vermittler in Venta Datenschutzerklärungen und Maklervollmachten des jeweiligen Kunden hinterlegt, so werden laut Fonds Finanz diese ebenfalls automatisch mit angefügt.

“Das Thema Bestandssicherheit ist für uns von zentraler Bedeutung. Deshalb war es uns auch wichtig, diesen Bereich bei Venta bestmöglich zu integrieren. Mit wenigen Mausklicks können die Vertragsdaten jetzt sofort importiert werden – für unsere Vermittler ist das praktisch und spart außerdem jede Menge Zeit”, so Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Update soll Effizienz erhöhen

Ein Ziel des Updates war laut Fonds Finanz die Optimierung der Benutzerfreundlichkeit. Datensätze lassen sich nun mithilfe unterschiedlichster Filter beispielsweise nach Provisionsart oder Sparte auswerten. Auch die Möglichkeit Vorlagen wie Briefanschreiben in Venta zu hinterlegen und bei Bedarf abzurufen, soll die Effizienz erhöhen.

Wenn ein Vermittler mit Kooperationspartnern zusammenarbeitet, kann er in der überarbeiteten Version von Venta erstmals Dritten Zugriff auf die Daten gewähren. Darüber hinaus hat Fonds Finanz in eine neue Datenbanktechnik investiert, um Zugriffszeiten und Performance der Datenbereitstellung und die Datensicherheit an sich zu verbessern.

In Online-Schulungen können sich Interessierte für den Umgang mit der Software anleiten lassen. Die Schulungstermine und die Möglichkeit zur Anmeldung sind unter  www.anmelden.org/ff-venta-neues19/ abrufbar. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Volkswohl Bund: Bläsing wird Nachfolger von Dr. Maas

Beim Dortmunder Versicherer Volkswohl Bund gibt es einen Wechsel in der Führungsspitze. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Maas geht Ende April 2017 nach über 37 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand. Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird Dietmar Bläsing neuer Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen. 

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

Deutscher Bankenrettungsfonds schließt 2016 mit Gewinn ab

Der im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geschaffene Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), der von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet wird, schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 98,6 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...