Achtsamkeit als Schlüsselkompetenz für das Management der Zukunft

Seit mehr als vier Jahrzehnten beeinflusst Langers Achtsamkeitsforschung das Denken in verschiedenen Bereichen, von der Verhaltensökonomie bis zur positiven Psychologie.

Diese zeigt, wie wir, anstatt im Autopilot-Modus zu arbeiten, Kreativität freisetzen und Konzentration, Problemlösungskompetenz und Leistung steigern können. „Achtsamkeit ist die Essenz für Engagement“, sagt Professor Langer.

Mit drei Schlüsselqualifikationen zu mehr Führungskompetenz

Über welche Fähigkeiten müssen Führungskräfte und Manager heute verfügen, um langfristig zukunftsfähig und erfolgreich zu sein? Wie können sie sich diese Fähigkeiten aneignen?

Und wie gelingt es, Konflikt-, Feedback- oder Kündigungsgespräche mit Achtsamkeit zu führen? Selbstreflexion, Empathie und emotionale Intelligenz sind die Schlüsselqualifikationen zu einem nachhaltigen Gesprächserfolg.

1. Schlüsselqualifikation Selbstreflektion

Starten Sie vor jedem Gespräch bei sich selbst: Werden Sie sich ihres emotionalen Zustandes vor, während und nach beispielsweise einem Feedbackgespräch bewusst.

Werden Sie sich auch ihrer eventuellen Ängste bewusst. Fragen Sie sich, wo die Ursprünge ihrer Angst liegen. Versetzen Sie sich in eine Situation einer vorherigen Begegnung mit diesem Mitarbeiter, die nicht gut verlaufen ist.

Vor schwierigen Feedbackgesprächen empfiehlt es sich, ein Rollenspiel mit einem Peer-Kollegen in einem vertrauten Umfeld durchzuführen. Das gibt Ihnen Sicherheit, im Kritikgespräch Ruhe zu bewahren und souverän in emotionalen Momenten zu reagieren.

Kurz bevor Sie in das Gespräch gehen, sollten Sie stets achtsam mit sich selbst in Kontakt kommen und sich selbst ganz bewusst wahrnehmen.

Dieses bewusste „sich selbst wahrnehmen“ ist nicht nur für Ihre persönliche Einstimmung, sondern auch für Ihren erfolgreichen Umgang mit Ihrem Gegenüber hilfreich. Resultat: Sie können sich voll und ganz auf Ihren Gesprächspartner und das Feedbackgespräch konzentrieren.

2. Schlüsselqualifikation Empathie

Eine der größten Herausforderungen, die die Achtsamkeitspraxis im Unternehmensalltag mit sich bringt, ist die Nichtbewertung seines Gegenübers und das nicht reflexartige reagieren auf verbale Äußerungen.

Achtsamkeit bedeutet Distanz, erzeugt jedoch beim Gegenüber Nähe – vor allem in schwierigen Gesprächssituationen, wie beispielsweise Konflikt-, Feedback- oder Kündigungsgespräche.

Hier ist es Aufgabe einer Führungskraft, einen professionellen und vor allem wertschätzenden Dialog zu führen. Das gelingt Ihnen, wenn Sie in die Schuhe Ihres Gegenübers steigen. Die Fähigkeit verschiedene Perspektiven in der Situation einzunehmen ist dabei sehr wertvoll. Aus verschiedenen Perspektiven sieht alles anders aus.

Seite drei: Schlüsselqualifikation Kommunikation

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.