3. August 2016, 14:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Thema Absicherung nicht vernachlässigen

Eine Immobilienfinanzierung sollte gut durchdacht sein und auch den Aspekt der Absicherung nicht vernachlässigen, rät Baufi24. Dabei könne das Risiko bereits durch kleine Stellschrauben verringert werden.

Haus-haende-shutt 313944983 in Baufinanzierung: Thema Absicherung nicht vernachlässigen

Die Laufzeit eines Immobiliendarlehens beträgt oft Jahrzehnte, in denen die Raten für das Eigenheim getragen werden müssen.

Der Kauf eigener vier Wände ist für viele Menschen die größte Investition ihres Lebens. Da die Laufzeit des Kredites insgesamt oftmals Jahrzehnte beträgt, empfiehlt es sich, bestimmte Absicherungen für den Ernstfall wie Tod oder Arbeitsunfähigkeit zu treffen.

„Im Falle des Todes eines Partners steht der Rest der Familie oft vor großen Schwierigkeiten. Damit sich diese Situation nicht noch durch einen notwendigen Immobilienverkauf oder sogar eine Zwangsversteigerung verschärft, ist es ratsam die Restschuld abzusichern, falls keine sonstigen größeren Rücklagen vorhanden sind“, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.

Puffer einplanen

Zu Beginn einer Immobilienfinanzierung stellen zukünftige Bauherren zusammen mit ihrem Finanzberater einen Finanzierungsplan auf. Dort ist der Kaufpreis dem vorhandenen Eigenkapital gegenübergestellt.

Beachtet werden muss dabei, dass zu dem reinen Kaufpreis Nebenkosten wie Grunderwerbssteuer, Maklerprovision und Notarkosten hinzukommen. Diese machen häufig bis zu zehn Prozent der eigentlichen Kaufsumme aus.

„Außerdem ist es ratsam, einen Puffer für nicht vorhersehbare Kosten zu berücksichtigen“, rät Scharfenorth. Eine genaue Planung könne bei der Baufinanzierung entscheidend für den Fall der Fälle sein.

Lange Zinsbindung wählen

Bauherren und Immobilienkäufer sollten sich laut Baufi24 bei den aktuell günstigen Zinsen am besten eine lange Zinsbindung sichern. Das erhöhe zwar erst einmal den Zinssatz, schaffe aber gleichzeitig mehr Sicherheit.

Auch die Höhe der Tilgungsrate sei entscheidend. Diese sollte möglichst hoch angesetzt werden – so werden die Restschuld und auch die Laufzeit reduziert. Ein weiteres Mittel für eine schnelle Reduzierung seien außerdem Sondertilgungen.

Absicherung durch Policen

Wer eine Kapitallebensversicherung habe, ist nochmals abgesichert. Denn diese zahlt sowohl im Falle des Todes eine bestimmte Summe an die Hinterbliebenen aus, als auch nach einer bestimmten Laufzeit einen Sparbetrag an den Versicherungsnehmer.

Auch die Restschuldversicherung werde oft gewählt. Dabei sichert das Versicherungsunternehmen den jeweils noch offenen Darlehensbetrag ab. Versicherungsnehmer könnten zwischen einer jährlichen Anpassung der Raten an den Tilgungsplan oder einem linear fallenden Versicherungsschutz wählen.

Bei der zweiten Möglichkeit könnten Deckungslücken entstehen, so Baufi24, da die Restschuld nicht linear verlaufe. „Wir empfehlen immer, dass im Haushalt beide Partner abgesichert sind und nicht nur auf den Hauptverdiener geschaut wird“, rät Scharfenorth.

Versicherungen oft nur für Kreditlaufzeit gültig

Am Markt gibt es weitere Möglichkeiten, Risiken wie Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit abzusichern. Das Manko bei vielen Policen ist laut Baufi24 allerdings, dass die Versicherung nur im Rahmen der Zinsbindung für die Raten aufkomme. Im Anschluss sei eine neue Versicherung notwendig, häufig zu schlechteren Konditionen.

Die Absicherung bei Arbeitslosigkeit lohnt sich nach Einschätzung von Baufi24 meist nicht, da Leistungen nur für einen begrenzten Zeitraum, in der Regel zwölf Monate, fließen. „Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist dagegen in jedem Fall sinnvoll“, sagt Scharfenorth. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Studie zur IAA: Deutsche Twitter-Nutzer sind echte Autofans

Immer öfter beginnt die Suche nach einem fahrbaren Untersatz nicht im Autohaus, sondern auf Twitter. Hier tummeln sich Deutschlands Autofans, um sich über die neuesten Modelle zu informieren und auszutauschen. Zur Verdeutlichung: 62 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer wollen stets über alle News der Autobranche auf dem Laufenden bleiben.

mehr ...

Immobilien

Neue Strategien fürs Energiesparen

32 Prozent der Heizungen in deutschen Kellern sind 20 Jahre oder älter. Sie verursachen höhere Heizkosten und stoßen mehr CO2 aus als moderne Geräte. Steigende Energiepreise sorgen seit Jahren für Frust bei Immobilienbesitzern. Doch der Staat unterstützt energetische Sanierungen mit Fördermitteln. Höchste Zeit, veraltete Anlagen zu ersetzen oder zu modernisieren.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Neuer Trend mit Potenzial: Design Thinking hilft Unternehmen, effizienter zu arbeiten

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse. Auf Knopfdruck kreativ und innovativ zu sein, gelingt den wenigsten Menschen. Die Agile Coaches und Unternehmensberater des Darmstädter Unternehmens 4craft packen das Problem an der Wurzel: Für alle, egal ob Angestellten, Produktentwickler oder Führungskräfte, die in der Entwicklung neuer Produkte auf Granit beißen, bieten sie Workshops in Design Thinking an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...