30. September 2014, 10:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Der Wettbewerb ist schärfer geworden”

Seit 2008 untersucht Sabine Brunotte mit ihrem Unternehmen Brunotte Konzept jährlich den Markt der Maklerpools, Verbünde und Servicedienstleister. Mit Cash.-Online sprach sie über den zunehmenden Konkurrenzdruck und künftige Herausforderungen.

Maklerpools: Der Wettbewerb ist schärfer geworden

Sabine Brunotte: “Das historisch niedrige Zinsniveau trägt dazu bei, dass alle Kostenkomponenten auf den Prüfstand kommen.”

Cash.-Online: Bereits zum siebten Mal haben Sie Maklerpools, Verbünde und Servicedienstleister untersucht. Wie hat sich der Markt seit 2008 verändert?

Brunotte: Der Wettbewerb ist schärfer geworden. Als Folge haben sich die Unternehmen stärker professionalisiert und ihre Services ausgebaut. Das wird unter anderem an der personellen Ausstattung im Innendienst deutlich. Fast alle Unternehmen haben hier stark zugelegt. So stockte Fonds Finanz den Innendienst von 48 auf 210 Beschäftigte aus, bei der Vema stieg die Zahl von elf auf 45 und bei Netfonds von 40 auf 115.

Die damals, gemessen an der Zahl ihrer Vertriebspartner, fünf größten Unternehmen brachten es 2008 auf knapp 45.000 Partner; heute sind es rund 78.000. Spannend ist die Umsatzentwicklung: Unter den großen Pools haben einige ihre Provisionserlöse seit 2007 teils deutlich steigern können, während andere das Niveau noch nicht einmal halten konnten.

Laut Ihrer aktuellen Studie steht die Prozessoptimierung ganz oben auf der Prioritätenliste der Unternehmen. Warum ist das so?

Prozessoptimierung ist ein Megathema für die Versicherungsbranche. Das historisch niedrige Zinsniveau trägt dazu bei, dass alle Kostenkomponenten auf den Prüfstand kommen, und das sind neben den Vertriebs- auch Verwaltungskosten. Für Pools sind optimierte Prozesse ebenfalls dringlich, zumal ihre Margen schrumpfen.

Es geht darum, Datenaustausch und Kommunikation mit Produktgebern, Vermittlern und Kunden möglichst schlank und gleichzeitig haftungssicher zu gestalten, Redundanzen zu vermeiden und die Effizienz zu steigern. 90 Prozent der von BrunotteKonzept befragten Pools halten übrigens Prozessoptimierung für wichtig oder sogar sehr wichtig.

Welche Prozesse sind den Unternehmen hierbei besonders wichtig?

Der automatisierte Datenaustausch spielt eine entscheidende Rolle. Die meisten Pools wünschen sich von den Versicherern Datenlieferungen nach BiPRO-Standards und entsprechende Schnittstellen in die Systeme.

 

Seite zwei: “Pools verbessern ihre Online-Angebote”

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Psyche ist immer häufiger Hauptgrund für Berufsunfähigkeit

Psychische Störungen sind Ursache Nummer eins für Berufsunfähigkeit und der Anteil nimmt weiter zu. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Debeka hervor. Dafür hat der viertgrößte Lebensversicherer in Deutschland seinen Bestand von etwa 522.000 gegen Berufsunfähigkeit Versicherten ausgewertet. Berücksichtigt wurden dabei die im vorigen Jahr rund 1.000 neu eingetretenen Leistungsfälle.

mehr ...

Immobilien

FÖST: Mietpreisbremse ist politisch gescheitert

Das Gesetz sollte ursprünglich die stetig steigenden Mietkosten aufhalten. Knapp fünf Jahre nach der Einführung der Mietpreisbremse scheint es als sei sie politisch gescheitert. Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

DKM 2019: Kongress „BiPRO“ feiert Premiere

Das Rahmenprogramm der DKM befindet sich in einem stetigen Wandel. So wird die DKM 2019 von 17 Kongressen begleitet. Neu ist der Kongress „BiPRO“.

mehr ...

Sachwertanlagen

Real I.S. verlängert Mietvertrag mit BARMER Krankenkasse für die „TriTowers“ in Hamburg

Die Real I.S. AG hat für den geschlossenen Immobilienfonds „Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG“ den Mietvertrag mit der BARMER Ersatzkrankenkasse in den „TriTowers Bauteil B“ in der Hammerbrookstraße 92 in Hamburg langfristig verlängert.

mehr ...

Recht

Traditioneller Identitätsnachweis ist tot – Sechs Tipps zur nachhaltigen Betrugsprävention

Betrug hat viele Gesichter. Ob am Telefon, im Internet oder an der Ladentheke. Mit dem technologischen Fortschritt werden die Methoden der Betrüger immer ausgefeilter – glücklicherweise jedoch auch die Lösungen zur Betrugsprävention. Heiner Kruessmann, Director Sales Enterprise DACH Nuance hat sechs Tipps für Unternehmen.

mehr ...