Anzeige
30. September 2014, 10:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Der Wettbewerb ist schärfer geworden”

Seit 2008 untersucht Sabine Brunotte mit ihrem Unternehmen Brunotte Konzept jährlich den Markt der Maklerpools, Verbünde und Servicedienstleister. Mit Cash.-Online sprach sie über den zunehmenden Konkurrenzdruck und künftige Herausforderungen.

Maklerpools: Der Wettbewerb ist schärfer geworden

Sabine Brunotte: “Das historisch niedrige Zinsniveau trägt dazu bei, dass alle Kostenkomponenten auf den Prüfstand kommen.”

Cash.-Online: Bereits zum siebten Mal haben Sie Maklerpools, Verbünde und Servicedienstleister untersucht. Wie hat sich der Markt seit 2008 verändert?

Brunotte: Der Wettbewerb ist schärfer geworden. Als Folge haben sich die Unternehmen stärker professionalisiert und ihre Services ausgebaut. Das wird unter anderem an der personellen Ausstattung im Innendienst deutlich. Fast alle Unternehmen haben hier stark zugelegt. So stockte Fonds Finanz den Innendienst von 48 auf 210 Beschäftigte aus, bei der Vema stieg die Zahl von elf auf 45 und bei Netfonds von 40 auf 115.

Die damals, gemessen an der Zahl ihrer Vertriebspartner, fünf größten Unternehmen brachten es 2008 auf knapp 45.000 Partner; heute sind es rund 78.000. Spannend ist die Umsatzentwicklung: Unter den großen Pools haben einige ihre Provisionserlöse seit 2007 teils deutlich steigern können, während andere das Niveau noch nicht einmal halten konnten.

Laut Ihrer aktuellen Studie steht die Prozessoptimierung ganz oben auf der Prioritätenliste der Unternehmen. Warum ist das so?

Prozessoptimierung ist ein Megathema für die Versicherungsbranche. Das historisch niedrige Zinsniveau trägt dazu bei, dass alle Kostenkomponenten auf den Prüfstand kommen, und das sind neben den Vertriebs- auch Verwaltungskosten. Für Pools sind optimierte Prozesse ebenfalls dringlich, zumal ihre Margen schrumpfen.

Es geht darum, Datenaustausch und Kommunikation mit Produktgebern, Vermittlern und Kunden möglichst schlank und gleichzeitig haftungssicher zu gestalten, Redundanzen zu vermeiden und die Effizienz zu steigern. 90 Prozent der von BrunotteKonzept befragten Pools halten übrigens Prozessoptimierung für wichtig oder sogar sehr wichtig.

Welche Prozesse sind den Unternehmen hierbei besonders wichtig?

Der automatisierte Datenaustausch spielt eine entscheidende Rolle. Die meisten Pools wünschen sich von den Versicherern Datenlieferungen nach BiPRO-Standards und entsprechende Schnittstellen in die Systeme.

 

Seite zwei: “Pools verbessern ihre Online-Angebote”

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...