Anzeige
12. Oktober 2012, 17:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dossier: China & Indien

Niedrige Renditen an den Rentenmärkten, stark schwankende Aktienbörsen und maue Aussichten für die Konjunktur in den Industriestaaten – für Anleger wird es höchste Zeit, ihre Kapitalanlagen und Altersvorsorge auf künftiges Wachstum auszurichten.

Zwei-Drachen in Dossier: China & Indien

Zu den attraktiven Investment-Regionen zählen insbesondere die zwei größten Emerging Markets der Welt: China und Indien. Beide können mit einer Bevölkerung von weit mehr als einer Milliarde Menschen und Wachstumsraten aufwarten, die in der alten Welt fantastisch erscheinen. Lukrative Perspektiven in zahlreichen Branchen inklusive: In den nächsten Jahren werden Indien und China zum Beispiel vier bis fünf Prozent ihrer Wirtschaftsleistung in den Ausbau der Infrastruktur stecken. Zum Vergleich: Deutschland oder die USA kommen auf einen Anteil von gerade einmal einem Prozent.

Dies spricht für attraktive Renditen an den Kapitalmärkten. Zudem wird das überproportionale Wachstum der neuen Player die Marktkapitalisierung an den weltweiten Aktienbörsen gravierend ändern. Nach Prognosen der US-Bank Goldman Sachs wird sich die weltweite Börsenkapitalisierung der sogenannten Bric-Länder, Indien und China plus Brasilien und Russland, von heute 43 Billionen US-Dollar in den nächsten zehn Jahren fast auf 83 Billionen Dollar verdoppeln.

Investments auf langfristiges Wachstum ausrichten

Der Rückgang an den Börsen hat inzwischen dazu geführt, dass die Bewertungen sowohl im historischen Vergleich als auch im direkten Vergleich zu den entwickelten Märkten extrem günstig sind. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2012 liegt in China nach Berechnungen von Goldman Sachs bei 8,2 – in den USA dagegen bei 10,9 und in Europa bei 8,8.

Auch die Börsen Chinas und Indiens sind nicht frei von Risiken. Inflationsgefahren, neue geopolitische Risiken oder protektionistische Tendenzen sind nicht auszuschließen. Wer seine Investitionen auf langfristiges Wachstum ausrichten und überdurchschnittliche Renditen erzielen will, sollte Regionen nicht außer Acht lassen, die gute Fundamentaldaten und eine attraktive Bewertung verbinden.

 

Im Folgenden finden Sie weitere News zu den jüngsten Entwicklung in Fernost sowie aktuelle Investmentangebote:

 

Renminbi bei Mittelstand im Chinageschäft vorn

Investoren setzen auf Smartphones und IT 

Aufstrebende Märkte: Deutsche kaum investiert

China startet durch

Der Reiz und die Gefahr des Neuen

EM-Anleihen locken mit hohen Renditen

 

Neue Investmentfonds:

Comgest: EM-Fonds mit Absicherung

Pioneer präsentiert Schwellenländer-Rentenfonds 

HSBC setzt auf Luxus in China

Mainfirst nimmt EM-Unternehmensanleihen ins Visier

 

Neue Asia-ETFs von DB X-Trackers

 

(mr)

 Foto: Shutterstock

 

 

 

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...