12. Oktober 2012, 17:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dossier: China & Indien

Niedrige Renditen an den Rentenmärkten, stark schwankende Aktienbörsen und maue Aussichten für die Konjunktur in den Industriestaaten – für Anleger wird es höchste Zeit, ihre Kapitalanlagen und Altersvorsorge auf künftiges Wachstum auszurichten.

Zwei-Drachen in Dossier: China & Indien

Zu den attraktiven Investment-Regionen zählen insbesondere die zwei größten Emerging Markets der Welt: China und Indien. Beide können mit einer Bevölkerung von weit mehr als einer Milliarde Menschen und Wachstumsraten aufwarten, die in der alten Welt fantastisch erscheinen. Lukrative Perspektiven in zahlreichen Branchen inklusive: In den nächsten Jahren werden Indien und China zum Beispiel vier bis fünf Prozent ihrer Wirtschaftsleistung in den Ausbau der Infrastruktur stecken. Zum Vergleich: Deutschland oder die USA kommen auf einen Anteil von gerade einmal einem Prozent.

Dies spricht für attraktive Renditen an den Kapitalmärkten. Zudem wird das überproportionale Wachstum der neuen Player die Marktkapitalisierung an den weltweiten Aktienbörsen gravierend ändern. Nach Prognosen der US-Bank Goldman Sachs wird sich die weltweite Börsenkapitalisierung der sogenannten Bric-Länder, Indien und China plus Brasilien und Russland, von heute 43 Billionen US-Dollar in den nächsten zehn Jahren fast auf 83 Billionen Dollar verdoppeln.

Investments auf langfristiges Wachstum ausrichten

Der Rückgang an den Börsen hat inzwischen dazu geführt, dass die Bewertungen sowohl im historischen Vergleich als auch im direkten Vergleich zu den entwickelten Märkten extrem günstig sind. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2012 liegt in China nach Berechnungen von Goldman Sachs bei 8,2 – in den USA dagegen bei 10,9 und in Europa bei 8,8.

Auch die Börsen Chinas und Indiens sind nicht frei von Risiken. Inflationsgefahren, neue geopolitische Risiken oder protektionistische Tendenzen sind nicht auszuschließen. Wer seine Investitionen auf langfristiges Wachstum ausrichten und überdurchschnittliche Renditen erzielen will, sollte Regionen nicht außer Acht lassen, die gute Fundamentaldaten und eine attraktive Bewertung verbinden.

 

Im Folgenden finden Sie weitere News zu den jüngsten Entwicklung in Fernost sowie aktuelle Investmentangebote:

 

Renminbi bei Mittelstand im Chinageschäft vorn

Investoren setzen auf Smartphones und IT 

Aufstrebende Märkte: Deutsche kaum investiert

China startet durch

Der Reiz und die Gefahr des Neuen

EM-Anleihen locken mit hohen Renditen

 

Neue Investmentfonds:

Comgest: EM-Fonds mit Absicherung

Pioneer präsentiert Schwellenländer-Rentenfonds 

HSBC setzt auf Luxus in China

Mainfirst nimmt EM-Unternehmensanleihen ins Visier

 

Neue Asia-ETFs von DB X-Trackers

 

(mr)

 Foto: Shutterstock

 

 

 

 

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Finaler Schlag: Allianz setzt sich endgültig gegen die Verbraucherzentrale Hamburg durch

Der Versicherer Allianz hat einen jahrelangen Rechtsstreit gegen die Verbraucherzentrale (VZ) Hamburg endgültig gewonnen. Es ging um die Frage, ob die Onlinewerbung für die Rentenversicherung „Indexselect“ irreführend ist. Die gerichtliche Auseinandersetzung sei beendet, bestätigten Vertreter beider Seiten auf Anfrage von boerse-online.de, dem Online-Portal des Münchener Finanzen Verlages.

mehr ...

Immobilien

Berlin – Büroentwicklungen jenseits der Komfortzone

Am 18. März wurden auf dem Start-up-Portal gründerszene.de gleich zwei Nachrichten veröffentlicht, die aufhorchen lassen. Was dies mit der Wohnsituation zu tun hat. Ein Kommentar von Joshua Abadayev, Geschäftsführer Atrium Development Group.

mehr ...

Investmentfonds

China: Wirtschaft wächst langsamer, Aktienauswahl ist Trumpf

Das Wirtschaftswachstum in China ist im zweiten Quartal 2019 auf 6,2 Prozent gefallen, den niedrigsten Wert seit beinahe dreißig Jahren. Die Regierung versucht, mit zahlreichen stimulierenden Maßnahmen einer weiteren Abschwächung zuvorzukommen – insbesondere angesichts des Handelskonflikts mit den USA. Aber auch in diesem schwierigen Umfeld bieten sich am chinesischen Aktienmarkt einige interessante Anlagechancen.

mehr ...

Berater

Potenzial für Car-Sharing noch nicht ausgeschöpft

Aktuell nutzt fast ein Viertel der Großstädter aktiv Sharing-Angebote für die individuelle Mobilität: 24,6 Prozent von Ihnen gaben in einer aktuellen Befragung von BDO an, in der vergangenen Woche auf entsprechende Autos (13,1 %), Fahrräder (9,9 %) und E-Roller (9,9 %) zurückgegriffen zu haben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundesregierung plant Verbot von Blind-Pool-Vermögensanlagen

Das Finanz- und das Justiz-/Verbraucherschutzministerium haben ein „Maßnahmenpaket“ vorgestellt, mit dem Emissionen nach dem Vermögensanlagengesetz weiter eingeschränkt und zum großen Teil verboten werden sollen.

mehr ...

Recht

Fliegende Dachziegel – Gebäudeeigentümer musste für Sturmschäden haften

Eigentümer einer Immobilie müssen ihr Objekt so absichern, dass es auch erhebliche Sturmstärken aushalten kann, ohne gleich die Allgemeinheit zu gefährden. Wenn sich bei einem Sturm bis zur Stärke 13 Dachziegel lösen und auf die Straße fallen, dann spricht zumindest der Anscheinsbeweis für einen mangelhaften Unterhalt des Gebäudes.

mehr ...