5. Juni 2014, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VDH veranstaltet Konferenz für Honorarberater

Nach vierjähriger Pause findet am 7. Juli 2014 wieder die “Honorarberater-Konferenz” des Amberger Verbunds Deutscher Honorarberater (VDH) im Sheraton Congress Hotel Frankfurt statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 100 begrenzt.

VDH lädt zur Honorarberater-Konferenz nach Frankfurt

Dieter Rauch, VDH: “Mit 20 Ausstellern bieten wir den Teilnehmern eine Fülle an Informationen, um sich über Trends und Neuigkeiten am Laufenden zu halten”

Wie der VDH mitteilt, soll die Konferenz den Austausch von Experten, Beratern und Marktteilnehmern fördern. “Die Honorarberater-Konferenz versteht sich als Kommunikations- und Netzwerkplattform. Der VDH möchte damit den Dialog zwischen langjährig erfolgreich tätigen Honorarberatern, Einsteigern und am Austausch interessierten provisionsbasierten Finanzberatern fördern”, erläutert VDH-Geschäftsführer Dieter Rauch.

Die Kernthemen der Konferenz sind “MiFID II & IMD 2 verändern den unabhängigen Beratermarkt”, “Stichtag 01.08.2014: Bezeichnungsschutz & Unabhängigkeit” und “Beratung im Versicherungsmarkt: Provisionsdeckel & Zinstief“. Hierzu stehen Diskussionsrunden und Vorträge auf der Agenda. In drei Pausen zwischen den Programmpunkten besteht die Möglichkeit sich mit Beratern und Ausstellern auszutauschen.

Honorarberater berichten aus der Praxis

Wie bereits beim “Honorarberater-Kongress” in Hanau stellen auch auf der Konferenz vier Honorarberater ihre Erfahrungen aus dem Beratungsalltag vor. Zu den referierenden Beratern gehören laut VDH sowohl “Newcomer”, die von ihren ersten Schritten berichten können, als auch alte “Honorarberaterfüchse”, die langjährige Partner des VDH sind.

“Den Beweis dafür, dass Honorarberatung funktioniert liefern vier Beratertypen, die ihre individuellen Geschäftsmodelle präsentieren werden. Mit dabei sind Berater die zum Teil schon länger als 12 Jahre mit uns verbunden sind. Das ist ein unschätzbarer Mehrwert für jeden einzelnen Teilnehmer”, kommentiert Rauch diesen Programmpunkt.

Jurist informiert zum “Honorar-Anlageberatergesetz” 

Informationen zum rechtlichen Themenfeld “Honorar-Anlageberatergesetz” steuert laut VDH der Jurist und VDH-Beirat Philipp Mertens bei. “Er zeigt auf, was Berater nun zum Stichtag 1. August 2014 beachten müssen”, erläutert VDH-Geschäftsführer Rauch.

Die Teilnahmegebühren für die Honorarberater-Konferenz betragen 59 Euro pro Person zuzüglich Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind Tagungsunterlagen, Getränke und Kaffeepausen sowie ein Business-Lunch. Interessierte können sich auf der Website der Konferenz anmelden. (jb)

Foto: Shutterstock / VDH

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Kundenservice: Die fünf besten Versicherer

Welche Versicherungsgesellschaften weisen den besten Kundenservice auf? Die Beratungsgesellschaft Servicevalue ist dieser Frage in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen.

mehr ...

Immobilien

Aktuelle Niedrigzinsen nicht ausschlaggebend für Immobilienkauf

Die historisch niedrigen Zinsen spielen keine herausragende Rolle bei der Entscheidung für den Kauf einer Immobilie, so das Ergebnis einer Studie von Immowelt. Viel gewichtiger sind andere Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Verhaltensanalysen sind wichtiger denn je

Cash. sprach mit Iwan Brouwer, Kapitalmarktexperte bei NNIP, über Chancen und Risiken im Multi-Asset-Bereich. Dabei stellt er die neusten Trends in diesem Sektor vor.

mehr ...

Berater

BCA-Pressedialog: Berufsbild des Maklers neu definieren

Regulierung, Digitalisierung, Prozessoptimierung – das sind die Herausforderungen, die freie Makler künftig zu meistern haben. Die Diskussion, wie dies erfolgreich gelingen kann, war Gegenstand des BCA-Pressedialogs 2017 in Frankfurt.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...