31. März 2014, 10:30

“Vermittler wünschen sich einen finanzstarken und zuverlässigen Fondspolicenanbieter”

Fondspolicen und Vermögensverwaltende Fonds werden in der jüngeren Vergangenheit immer häufiger miteinander kombiniert. Claus Scharfenberg, Vorstandsmitglied der Condor Lebensversicherungs-AG, spricht mit Cash. über die Vorteile und Erfahrungen mit VV-Fonds.

Strategieportfolio-Scharfenberg in Vermittler wünschen sich einen finanzstarken und zuverlässigen Fondspolicenanbieter

“Die Nachfrage nach Fondspolicen wird wieder zunehmen.”

Cash.: Seit Jahren werden die Fondspaletten im Rahmen der Fondspolicen aufgerüstet. Bedeutet eine größere Fondsauswahl gleichzeitig eine Verbesserung der Qualität der Kapitalanlage?

Scharfenberg: Nein. Die vergangenenen Jahre haben gezeigt, dass vielmehr eine sorgfältige Prüfung von großer Bedeutung ist. Es gab Geldmarktfonds, die bis zu 40 Prozent Wertverlust erlitten haben, offene Immobilienfonds, die liquidiert wurden etc.

Aufgrund unserer unabhängigen Fondsprüfung konnten wir seit Einführung unserer Fondspolice im Jahr 2000 verhindern, dass unsere Kunden aufgrund von Fondsauflösungen Geld verloren haben.

Für unsere Vermittler ist es zudem eine große Erleichterung, dass Feri aus allen in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Fonds die in der jeweiligen Fondskategorie attraktivsten auswählt. Allein die Fondskategorie Aktien global bietet mehr als 400 Fonds, so dass eine entsprechende Vorauswahl wichtig ist.

Condor bietet im Rahmen der Congenial-Tarife mehr als 130 Fonds an. Ist damit nicht auch eine Überforderung der Kunden und auch der Berater verbunden?

Alle Fonds bei Condor werden bei uns genau kategorisiert. Wir versuchen, in jeder Fondskategorie möglichst nur einen Fonds anzubieten, um entsprechende Redundanzen in unserer Fondspalette zu vermeiden. Jeder Fonds in unserem Angebot erfüllt somit einen bestimmten Zweck.

Beispielsweise bieten wir im Bereich der VV-Fonds nicht nur Fonds in unterschiedlichen Risikoklassen, sondern auch mit unterschiedlichen Anlagephilosophien (Sachwerte, Nachhaltigkeit, Trendfolge etc.).

Wie verläuft die Selektion der Fonds konkret, bevor sie in die Angebotspalette aufgenommen werden und wie oft werden sie überprüft?

Alle Fonds werden von unserem unabhängigen Partner Feri Euro Rating Services AG überprüft. Sofern ein Fonds in Deutschland zum Vertrieb zugelassen und täglich handelbar ist, wird dieser bei der Auswahl durch Feri berücksichtigt. Die Fonds durchlaufen mehrere Performance- und Risikomessungen.

Zusätzlich erfolgen Interviews mit dem Fondsmanagement. Erst nach Abschluss aller quantitativen und qualitativen Prüfungsschritte kann ein Fonds in unser Angebot aufgenommen werden. Jedes Jahr werden dann alle Fonds aus unserem aktuellen Fondsangebot erneut diesem Prüfungsprozess unterzogen.

Kommt Feri für einzelne Fonds zu dem Ergebnis, dass dieser nicht mehr zu empfehlen ist, werden alle investierten Kunden von uns über diesen Sachverhalt informiert. Der Kunde kann dann entscheiden, ob er in dem Fonds verbleiben oder der neuen Feri-Empfehlung folgen möchte.

Seite zwei: Präferenzen der Kunden bei der Fondsauswahl

Weiter lesen: 1 2 3


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Swiss Re plant Teilverkauf der Tochter Admin Re

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re plant einem Medienbericht zufolge einen Teilverkauf seiner Tochter Admin Re. Erste Gespräche mit Pensions- und Staatsfonds über einen solchen Deal hätten bereits stattgefunden, meldete der britische Sender “Sky News” am Donnerstag auf seiner Internetseite.

mehr ...

Immobilien

Baugeldzinsen fallen unter Ein-Prozent-Grenze

Auf der jüngsten Ratssitzung hat die EZB eine Ausweitung der Anleihe-Käufe angekündigt: Das milliardenschwere Kaufprogramm von Staats- und Unternehmensanleihen soll bis mindestens März 2017 laufen, notfalls auch darüber hinaus.

mehr ...

Investmentfonds

M&G-Experte Anthony Doyle zur jüngsten EZB-Sitzung

Aktuell achten die Börsianer sehr genau auf die EZB. Nach der jünstgen Sitzung am Donnerstag warten nun die Marktteilnehmer gespannt auf den September. Gastkommentar von Anthony Doyle, M&G Investments

mehr ...

Berater

BCA kooperiert mit Weltsparen

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, arbeitet er künftig mit dem Fintech Weltsparen zusammen. Über ein eigens bereitgestelltes Portal sollen Makler gemeinsam mit ihren Kunden Festgeldangebote anbschließen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Windräder in Burgund

Der Asset Manager KGAL hat seinen zehnten Windpark in Frankreich erworben. Der Windpark Clamecy mit einer Gesamtgröße von 12,3 Megawatt ist seit Dezember 2013 in Betrieb. Verkäufer sind Abo Invest und Abo Wind.

mehr ...

Recht

Altersvorsorge: Verfassungsrichter tasten nachgelagerte Besteuerung nicht an

Die steuerliche Behandlung von Ausgaben für die Altersvorsorge verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Zwei Verfassungsbeschwerden hatten keinen Erfolg, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde.

mehr ...