Anzeige
12. Juli 2018, 12:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Factor Investing: Das müssen Investoren beachten

Investoren gehen mit Factor Investing-Strategien ein zusätzliches Risiko ein, da sie Aktien nach bestimmten Eigenschaften auswählen, dafür erhalten sie die entsprechende Risikoprämie. Ein Anzeichen dafür ist die historische Outperformance von Faktorportfolios gegenüber ihrer Benchmark.

Min-vol-vs-msci-world in Factor Investing: Das müssen Investoren beachten

Vergleich des Ishares MSCI World ETFs mit dem Ishares Minimum Volatility MSCI World ETF.

Ohne Nachteile sind Factor Investing-Strategien jedoch nicht. Zunächst bedeutet Korrelation nicht Kausalität. Vertraut ein Anleger auf die Outperformance eines Faktors allein aufgrund von Back-Tests, ohne, dass es eine ökonomische Begründung gibt, kann er den künftigen Erfolg nicht prognostizieren.

Nachteile des Factor Investings

Zudem ist möglich, dass der tatsächliche Treiber der Kurse ein anderer ist, der nur zufällig mit dem gewählten Faktor korreliert. Dieser Zusammenhang muss weder stabil sein, noch für sämtliche Titel des Portfolios gelten.

Ein zweiter Nachteil ist, dass Erfolg einer Strategie abhängig von der Marktphase ist. Es gibt keine Faktoren, die Kurse über die Zeit hinweg ausschließlich positiv beeinflusst haben. So gibt es beispielsweise immer wieder Phasen, in denen Value-Portfolios, schlechter laufen als der breite Markt.

Hinzu kommt, dass Faktor-Portfolios meist volatiler sind, als ihre Vergleichsindizes. Diese Schwankungen müssen Anleger aushalten. Das kann daran liegen, dass Titel nach bestimmten Eigenschaften gewählt werden und das Kapital dadurch weniger gestreut ist, weil sich die Unternehmen ähneln.

Serie zum Thema Factor Investing auf Cash.-Online

Das Problem wächst mit der Anzahl an Faktoren. Darüber hinaus ist oft nicht klar, ob, und wenn ja, warum verschiedene Kombinationen von Eigenschaften funktionieren und in welchen Marktphasen.

Damit Sie sich nicht im Faktor-Zoo verlaufen, wird es auf Cash.-Online in den nächsten Monaten eine Reihe zum Thema Factor Investing geben. Wechselnde Autoren werden zunächst Faktoren wie Low Volatility, Value und Momentum einzeln vorgestellen. In einem zweiten Teil der Reihe wird es um die Anwendung der Strategien gehen. Es folgen unter anderem Beiträge zu den Themen Smart-Beta-ETFs und Multi-Faktor-Modelle. (kl)

Foto: Shutterstock

Weitere Beiträge zum Thema Factor Investing:

Mehr Rendite mit weniger Volatilität

Warum langweilige Aktien die Rendite steigern

Value ist immer auch Growth

Momentum: Haben Sie starke Nerven

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Swiss-Re-Chef erwartet in diesem Jahr weitere schwere Stürme

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re rechnet nach dem Hurrikan “Florence” in den USA und dem Taifun “Mangkhut” in Asien am Wochenende mit weiteren schweren Unwettern.

mehr ...

Immobilien

Immobilienunternehmen stellen Spezialisten auf Vorrat ein

In der Immobilienwirtschaft verschärft sich der Kampf um die besten Fach- und Führungskräfte immer weiter. Inzwischen sind Fälle, in denen Mitarbeiter drei bis sechs Monate vor Ankauf oder Projektbeginn auf Vorrat eingestellt werden keine Seltenheit mehr.

mehr ...

Investmentfonds

Mischfonds führen Absatzliste

Das Neugeschäft der Fondsbranche bleibt im Vergleich zum Vormonat gleich. Sechs Milliarden Euro legten Anleger im Juli in Fonds an, dabei dominierten, wie in den letzten Jahren, Mischfonds. Besonders unbeliebt waren wertgesicherte Fonds, sie mussten die größten Abflüsse hinnehmen.

mehr ...

Berater

“Wir wollen Fußabdrücke in der Persönlichkeit hinterlassen”

Im Rahmen der Cash.-Serie “Recruiting 2018” sprachen wir mit Dirk Benz, Vorstandsmitglied Vertrieb bei Proventus, Hannover, über Karrierechancen in der Finanzdienstleistung und warum der Erwerb von Finanzwissen das A und O ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R-Vertrieb: Schützenhilfe durch die Grünen

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen zur Rolle der BaFin im Rahmen der P&R-Insolvenz, wirft kein besonders gutes Licht auf die Prüfungspraxis der Behörde, hilft aber dem Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Bindet der Mietvertrag auch den Ehepartner?

Wenn nur ein Ehepartner einen Mietvertrag unterschreibt, ist der andere nicht automatisch daran gebunden. Auch dann nicht, wenn sein Name im Mietvertrag genannt ist. Der Vermieter kann also nicht die Ehefrau verklagen, weil ihr Mann, der den Vertrag unterschrieben hat, keine Miete mehr zahlt. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Landgericht Stuttgart.

mehr ...