Anzeige
12. Juli 2018, 12:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Factor Investing: Das müssen Investoren beachten

Investoren gehen mit Factor Investing-Strategien ein zusätzliches Risiko ein, da sie Aktien nach bestimmten Eigenschaften auswählen, dafür erhalten sie die entsprechende Risikoprämie. Ein Anzeichen dafür ist die historische Outperformance von Faktorportfolios gegenüber ihrer Benchmark.

Min-vol-vs-msci-world in Factor Investing: Das müssen Investoren beachten

Vergleich des Ishares MSCI World ETFs mit dem Ishares Minimum Volatility MSCI World ETF.

Ohne Nachteile sind Factor Investing-Strategien jedoch nicht. Zunächst bedeutet Korrelation nicht Kausalität. Vertraut ein Anleger auf die Outperformance eines Faktors allein aufgrund von Back-Tests, ohne, dass es eine ökonomische Begründung gibt, kann er den künftigen Erfolg nicht prognostizieren.

Nachteile des Factor Investings

Zudem ist möglich, dass der tatsächliche Treiber der Kurse ein anderer ist, der nur zufällig mit dem gewählten Faktor korreliert. Dieser Zusammenhang muss weder stabil sein, noch für sämtliche Titel des Portfolios gelten.

Ein zweiter Nachteil ist, dass Erfolg einer Strategie abhängig von der Marktphase ist. Es gibt keine Faktoren, die Kurse über die Zeit hinweg ausschließlich positiv beeinflusst haben. So gibt es beispielsweise immer wieder Phasen, in denen Value-Portfolios, schlechter laufen als der breite Markt.

Hinzu kommt, dass Faktor-Portfolios meist volatiler sind, als ihre Vergleichsindizes. Diese Schwankungen müssen Anleger aushalten. Das kann daran liegen, dass Titel nach bestimmten Eigenschaften gewählt werden und das Kapital dadurch weniger gestreut ist, weil sich die Unternehmen ähneln.

Serie zum Thema Factor Investing auf Cash.-Online

Das Problem wächst mit der Anzahl an Faktoren. Darüber hinaus ist oft nicht klar, ob, und wenn ja, warum verschiedene Kombinationen von Eigenschaften funktionieren und in welchen Marktphasen.

Damit Sie sich nicht im Faktor-Zoo verlaufen, wird es auf Cash.-Online in den nächsten Monaten eine Reihe zum Thema Factor Investing geben. Wechselnde Autoren werden zunächst Faktoren wie Low Volatility, Value und Momentum einzeln vorgestellen. In einem zweiten Teil der Reihe wird es um die Anwendung der Strategien gehen. Es folgen unter anderem Beiträge zu den Themen Smart-Beta-ETFs und Multi-Faktor-Modelle. (kl)

Foto: Shutterstock

Weitere Beiträge zum Thema Factor Investing:

Mehr Rendite mit weniger Volatilität

Warum langweilige Aktien die Rendite steigern

Value ist immer auch Growth

Momentum: Haben Sie starke Nerven

Stabilität im Anleihen-Portfolio durch Qualitätsfaktoren

Warum Sie auf Small Caps setzen sollten

So funktionieren Carry-Strategien

Smart Beta: Aktiv oder Passiv?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Franke und Bornberg: Die besten Kfz-Tarife 2018

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat für das diesjährige Kfz-Rating 2018 insgesamt 253 Tarife und Tarifkombinationen von 73 Versicherern nach 61 Kriterien verglichen. Das Ergebnis: Die Tarife werden immer besser, Innovationen sucht man jedoch vergeblich.

mehr ...

Immobilien

USA: NAHB-Hausmarktindex fällt auf tiefsten Stand seit August 2016

Die Lage am US-Häusermarkt hat sich im November merklich eingetrübt. Der NAHB-Hausmarktindex sei um acht Punkte auf 60 Punkte gefallen, teilte die National Association of Home Builders (NAHB) in Washington mit.

mehr ...

Investmentfonds

PRIIPs: Zoff der BaFin mit Europa

Die BaFin lehnt den Vorschlag der europäischen Aufsichtsbehörden für eine Modifikation der Vorschriften für verpackte Anlage- und Versicherungsprodukte (PRIIPs) brüsk ab. Stattdessen fordert die deutsche Behörde eine umfassende Revision der PRIIPs-Verordnung – “und zwar zügig”.

mehr ...
19.11.2018

Erster Hanf-Fonds

Berater

Wirecard erwartet auch 2019 kräftigen Gewinnanstieg

Der Zahlungsabwickler Wirecard ist wegen des Booms im Onlinehandel auch für das kommende Jahr optimistisch. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde 2019 in einer Bandbreite von 740 bis 800 Millionen Euro erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...